Wildpark blickt positiv auf Vereinsjahr zurück

12.04.2017 • 16:17 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Feldkirch. (bk) Ein ereignisreiches Jahr konnten Vorstand, Mitglieder und Freunde des Vereins Wildpark bei der Jahreshauptversammlung Revue passieren lassen. Unter anderem konnte Wildpark-Präsident Wolfgang Burtscher über einen Rekord bei den neuen Tierpatenschaften berichten. So seien beispielsweise die 37.500 Euro für das Waschbärengehege durch Private und das Engagement von Kristl Moosbrugger finanziert worden, und die Welle der finanziellen Unterstützung nach der Vergiftung des Esels war beeindruckend. Ein Ausblick auf die nächsten Jahre zeigte, dass aufwendige Renovierungsarbeiten anstehen. Das Wildparkhaus, diverse Gehegezäune und der Ausbau der Wasser- und Stromversorgung wurden von Betriebsleiter Christian Ammann genannt. Derzeit würden EU-Mittel lukriert, bevor genaue Pläne präsentiert werden. Aktuell leben 121 Tiere, davon 15 Jungtiere, im Wildpark auf dem Ardetzenberg.