Hochbau am Jahnplatz in Feldkirch beginnt

14.04.2017 • 16:53 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Auf der Achse zwischen der Altstadt und dem Bahnhof Feldkirch wird kräftig gebaut. Foto: VN/Hartinger
Auf der Achse zwischen der Altstadt und dem Bahnhof Feldkirch wird kräftig gebaut. Foto: VN/Hartinger

Erster Teil der Aushubarbeiten für 33-Millionen-Quartier fertig.

Feldkirch. (VN-gms, doh) Die Dimensionen des neuen Quartiers Jahnplatz unter der Feldkircher Schattenburg sind beachtlich. Seit Anfang Dezember laufen die Bauarbeiten, und vor einigen Tagen konnte der Aushub für die zweigeschoßige Tiefgarage für das Gebäude Wichnergasse 5 fertiggestellt werden. Die Betonierarbeiten sind bereits angelaufen. Bis zum Sommer wird man im Erdgeschoß angekommen sein, bis Ende des Jahres den Rohbau fertiggestellt haben.

Das zweite Gebäude, das die Adresse Jahnplatz 1 tragen wird, steht kurz vor dem Start der Aushubarbeiten. Damit beginnt man rund zwei Monate zeitlich versetzt zum ersten Bau. Dieser „Rückstand“ gegenüber der Hausnummer Wichnergasse 5 soll aber bis zum Jahresende wieder aufgeholt werden, damit die Fertigstellung des Rohbaus bei beiden Gebäuden gleichzeitig erfolgen kann. Die kompletten Bauarbeiten sollen, so der kommunizierte Zeitplan der Betreiber, bis Ende 2018 abgeschlossen sein.

Wie berichtet, investieren die Prisma-Unternehmensgruppe und ZM3 in das neue Quartier Jahnplatz in unmittelbarer Nähe zur Feldkircher Altstadt 33 Millionen Euro. 48 Wohnungen, 2300 Quadratmeter Büro-, 2100 Quadratmeter Handelsfläche und 240 Tiefgaragenplätze werden in den zwei Häusern der Überbauung Platz finden.