Premiere für großes „Vorklöschtner Fescht“

Vorarlberg / 17.04.2017 • 15:57 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Zum abwechslungsreichen Programm am Samstag gehört auch ein Fahrradputzservice.
Zum abwechslungsreichen Programm am Samstag gehört auch ein Fahrradputzservice.

Bregenzer Vorkloster hat nun sein eigenes Fest, am Samstag geht’s los.

Bregenz. (fst) Erstmals veranstaltet Bregenz Tourismus & Stadtmarketing in Zusammenarbeit mit der Stadt und dem Lebensraum Bregenz am kommenden Samstag, 22. April, von 10 bis 15 Uhr ein großes Fest rund um das Mariahilf-Areal im Vorkloster.

Im Innenhof des Sozialzentrums Mariahilf findet ein großer „Kinderflohmarkt“ statt. Kinder haben dort die Möglichkeit, Spielsachen, die sie nicht mehr benötigen, zu verkaufen und sich damit ihr Taschengeld aufzubessern. Anderen Kindern wieder wird die Möglichkeit geboten, das eine oder andere Stück günstig zu erwerben. Wer etwas verkaufen möchte, sollte sich aber umgehend unter Tel. 05574 52700 oder E-Mail: elisabeth.metzler@lebensraum-bregenz.at. anmelden. Der Markt findet von 10 bis 13 Uhr statt.

Alles rund ums Fahrrad

Die Bregenzer Fahrrad-Fachgeschäfte Drissner, Procycle und Raider präsentieren die neuen Modelle und zeigen Innovationen im Bereich der E-Bikes. Es besteht natürlich die Möglichkeit, Fahrräder kennenzulernen und eine Probefahrt zu absolvieren. Die Initiative „Sicheres Vorarlberg“ informiert über Fahrradkurse.

Wer daheim, in der Garage, noch ein Fahrrad stehen hat, das er nicht mehr benötigt, oder wer ein kostengünstiges Fahrrad erwerben möchte, ist beim Fahrradmarkt richtig: Auf der Gebraucht-Fahrrad-Börse können Räder, auch Kinderräder, sowohl verkauft wie auch günstig gekauft werden. Der Verkäufer bestimmt den Verkaufspreis. Zehn Prozent des Verkaufserlöses gehen an das Jugendprojekt „Pimp a Bike“. Die Annahme der Fahrräder erfolgt ab 9 Uhr.

Putzservice der „Integra“

Die Arbeitsinitiative „Integra“ rundet das Angebot durch einen innovativen Putzservice ab: Für eine freiwillige Spende wird jedes Rad auf Hochglanz poliert. Am Infostand der „Pedalpiraten“ kann man sich über Lastenräder und das Projekt „Radeln im Alter“ informieren. Beim Stand von „Max praktisch unterwegs“ findet man eine große Auswahl an bunten Einkaufskörben aus Lkw-Planen, aber auch Fahrrad-Trolleys. Die Firma „Vindex“ verkauft selbstgemachte Einkaufstaschen, Schlüsselanhänger und allerlei rund ums Fahrrad. Ein Geschicklichkeitsradparcours für Kinder und Jugendliche rundet das Programm ab.

Weiters gibt es die ASKÖ- Riesen-Krake, einen Hindernisparcours für Kinder mit mehreren Spielinseln – Klettern, Hüpfen, Laufen und Krabbeln für Groß und Klein. Was natürlich auch nicht fehlen darf ist das Angebot, sich schminken zu lassen. Bei Regen gibt es ein Ausweichprogramm im GZ, dem Jugendraum der Kirche Mariahilf.

Gastronomisch wird man, „Harry’s Cafe“ und im „Low Life“ betreut. Auch der Weltladen, der von der Schule Marienberg geführt wird, verwöhnt die Besucher mit einem Buffet, das Haus Salome mit Köstlichkeiten aus aller Welt sowie die Freikirche mit amerikanischem Gebäck. Weitere Programmpunkte sind: Musik & Vorführungen der Stadtkapelle Bregenz-Vorkloster, die SASS-Gruppe von Erol Yildiz und das „Dreiländer Gospelproject“. Außerdem ein Lastenräder- und Slow Bike-Rennen. Und nicht zuletzt gibt es eine Fahrradsegnung um ca. 13 Uhr.