Seenotalarm: Boot kentert am Bodensee

Vorarlberg / 17.04.2017 • 20:37 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Mann über Bord: Der Katamaran wurde von der Wasserrettung und der Feuerwehr wieder aufgerichtet.  FW Hard
Mann über Bord: Der Katamaran wurde von der Wasserrettung und der Feuerwehr wieder aufgerichtet. FW Hard

Wasserrettung rückte aus und brachte die Segler in Sicherheit.

Höchst. Seenotalarm am Bodensee! Zwei Segler sind am Karsamstag mit ihrem Katamaran vor Höchst gekentert. Den beiden gelang es, sich auf den Rumpf des Schiffes zu retten.

Unterkühlt

Zu dem Zwischenfall war es laut Polizei kurz vor 15.30 Uhr im sogenannten Wetterwinkel (Planquadrat 4462) gekommen. Nach Auslösung des Seenotalarms konnten die Gekenterten ausfindig gemacht und von den Einsatzkräften der Österreichischen Wasserrettung (ÖWR) unverletzt, aber mit Unterkühlungen geborgen werden.

V-20 und Föhn

Die Segler wurden mit dem Polizeiboot V-20 an Land gebracht, wo sie von Angehörigen bereits erwartet wurden. Das Segelboot wurde von Mitgliedern der Wasserrettung, den Feuerwehren Bregenz-Stadt und Hard wieder aufgerichtet und anschließend mit dem Harder Feuerwehrboot „Föhn“ abgeschleppt. Es wurde zu einer Werft in Hard gebracht.