Prozess um Zwangsheirat

Vorarlberg / 21.04.2017 • 20:09 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Feldkirch. Drei Angeklagte, die sich am Freitag am Landesgericht Feldkirch wegen des Vergehens der Zwangsheirat in der Türkei verantworten mussten, wurden freigesprochen. Es konnte nicht nachgewiesen werden, dass die Heirat bereits in Vorarlberg geplant war. Für Handlungen in der Türkei sei man hier nicht zuständig. Lediglich eine Tschetschenin wurde wegen Kindesentziehung zu einer Geldstrafe von 1200 Euro verurteilt.