Statt mit dem Auto im Zug über den Arlberg

21.04.2017 • 17:07 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

ÖBB reagieren auf die bevorstehende lange Tunnelsperre.

Bludenz. In der Zeit von 24. April bis 2. Oktober 2017 wird der längste Straßentunnel Österreichs auf Grund umfangreicher Wartungsarbeiten und Verbesserungsmaßnahmen neuerlich für den Autoverkehr gesperrt. Der nahezu parallel verlaufende ÖBB-Eisenbahntunnel bleibt während dieser Zeit in Betrieb. Die ÖBB bieten täglich 15 Zugverbindungen pro Richtung zwischen Tirol und Vorarlberg sowie der Schweiz an, den Großteil mit modernen Railjets. Die Reisezeit von Innsbruck nach Feldkirch liegt bei knapp zwei Stunden.

Alle notwendigen Informationen und Zugverbindungen über die Arlbergstrecke bietet auch ein von den ÖBB eigens aufgelegter Folder, der im Rahmen von Verteilaktionen wie etwa bei Autobahnauffahrten im Raum Innsbruck verteilt wird.