Alles rund um die Tracht

Vorarlberg / 23.04.2017 • 17:37 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Einige verdiente Mitglieder wurden mit der Silbernen Ehrenmedaille des Trachtenverbandes ausgezeichnet.
Einige verdiente Mitglieder wurden mit der Silbernen Ehrenmedaille des Trachtenverbandes ausgezeichnet.

Stimmungsvolle Jahreshauptversammlung des Landestrachtenverbands im Großen Walsertal.

Sonntag. (ks, VN-js) Über 250 Trachtenträger aus dem ganzen Land bzw. Abordnungen der 55 Mitgliedsvereine machten sich anlässlich der Jahreshauptversammlung des Vorarlberger Landestrachtenverbands heuer auf ins Große Walsertal, um bei der Generalversammlung im Gemeindesaal in Sonntag dabei zu sein. „Der Landesverband schätzt sich glücklich, unter den 4500 Mitgliedern eine Schützengilde, Trachtenträgergruppen, Tanzgruppen, Schuhplattergruppen, Alphornbläsergruppen, Volksmusikgruppen, Chöre, einen Schützenverein und auch 14 Kindertrachtengruppen in seinen Reihen zu haben“, so Obfrau Ulrike Bitschnau, die die Besucher durch den Abend führte.

Musikalisch umrahmt wurde dieser von der Saitenmusik Vandans sowie der Singgruppe Sonntag. Den Auftakt bildete ein Begrüßungstanz des Trachtenvereins Sonntag. Weitere Punkte an diesem Abend waren unter anderem das Gedenken an die im letzten Jahr verstorbenen Vereinskollegen, die Vorstellung neuer und erneuerter Trachten durch Trachtenreferentin Nigg Anita sowie diverse Ehrungen.

Qualität sichern

Bei den Vorstandswahlen gab es keine Überraschungen: Obfrau Ulrike Bitschnau aus Vandans wurde für die kommenden zwei Jahre in ihrem Amt bestätigt. Adfried Fleisch, welcher sich in den letzten Jahren als Archivar zur Verfügung gestellt hatte, schied aus dem Vorstand aus. Auch in der Vorarlberger Trachtenjugend und den einzelnen Regionen wurden sämtliche Referate bestätigt. Besonderes Augenmerk will man im kommenden Jahr auf die Qualitätssicherung legen. „Nur mit zahlreichen angebotenen Schulungen und Weiterbildungen kann ein gewisses Niveau aufgebaut bzw. auch erhalten werden“, sagt die Verbandsobfrau.

Trachtenträger aus dem Kleinen Walsertal mit Obfrau Ulrike Bitschnau (2. v. l.).  Fotos: LTV/D. mathies
Trachtenträger aus dem Kleinen Walsertal mit Obfrau Ulrike Bitschnau (2. v. l.). Fotos: LTV/D. mathies