Kurz-Auftritt wird zu Aufreger

26.04.2017 • 16:38 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Kritik am Landesschulrat: Harald Walser. Foto: VN/Hofmeister
Kritik am Landesschulrat: Harald Walser. Foto: VN/Hofmeister

Feldkirch. (VN-hk) Die große ÖVP-Kanzlerhoffnung Sebastian Kurz (30) tritt im Rahmen einer Veranstaltung der ÖVP-nahen Schülerunion auf. So weit, so gut. Auch für den Vorarlberger Grünen-Abgeordneten im Nationalrat, Harald Walser (64). Doch dass für diesen Auftritt des schwarzen Politstars der Landesschulrat Schülern zwischen 16 und 19 erlaubt, vom Schulunterricht fernzubleiben, geht dem Altacher Bildungssprecher im Nationalrat entschieden zu weit.

Für Walser ist die Empfehlung zum Besuch der Veranstaltung des Außenministers eine parteipolitische Handlung des Landesschulrates. Deswegen hat der grüne Nationalratsabgeordnete eine Anfrage an das Bildungsministerium gerichtet. Darin will der Altacher Politiker wissen, was das Ministerium gegen eine vom Landeschulrat unterstützte allfällige parteipolitische Information von Schülern zu tun gedenke.