Abgaswerte bei Diesel zu hoch in Vorarlberg

27.04.2017 • 20:24 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Schwarzach. In Vorarlberg ist der Anteil der Diesel-Pkw mit 54 Prozent deutlich höher als in Deutschland mit 33 Prozent, macht der Verkehrsclub Österreich (VCÖ) aufmerksam. Vorarlberg ist damit von den aktuellen Messergebnissen des deutschen Umweltbundesamtes besonders stark betroffen. Demnach stoßen neue Diesel-Pkw auf der Straße im Schnitt sechs Mal so viele Stickoxide aus als unter Laborbedingungen ermittelt wird.

Zudem verschmutzen neue Diesel-Pkw die Luft bei null Grad im Schnitt doppelt so stark wie bei 18 Grad. Der VCÖ weist darauf hin, dass neben Anrainern auch die Pkw-Insassen, wenn sie etwa im Stau stehen, große Schadstoffmengen einatmen müssen.

Kostenlos nachrüsten

Der VCÖ fordert Hersteller jener Modelle, die auf der Straße deutlich höhere NOx-Emissionen aufweisen, zur kostenlosen Nachrüstung auf. Zudem seien die Abgaskontrollen auf EU-Ebene massiv zu verbessern. In Österreich sei die Steuerbegünstigung für Dieseltreibstoff rasch abzuschaffen.