Ludesch weiterhin auf Konsolidierungskurs

31.05.2017 • 16:42 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Ludesch. (VN-ral) In der Gemeindestube Ludesch wurde kürzlich der Rechnungsabschluss für das vergangene Jahr beschlossen. Die Endabrechnung weist für das Jahr 2016 Einnahmen und Ausgaben in der Höhe von jeweils exakt 12.454.526,18 Euro auf; von der Gemeindevertretung wurde dies einstimmig für gut befunden.

Somit hatten es die Verantwortlichen das sechste Jahr in Folge geschafft, Schulden abzubauen. Das ist eine Herausforderung, wie Bürgermeier Dieter Lauermann informiert: „Die Rahmenbedingungen haben sich nicht verbessert.“ So mussten wiederum etwa 100.000 Euro mehr in den Spitalsfonds eingezahlt werden als im Jahr 2015. „Die geringe Gestaltungsfreiheit bleibt noch eine Weile“, erklärte auch der Obmann des Prüfungsausschusses, Eduard Klösch. „Aber die Richtung stimmt.“ Das Budget für 2017 wurde bereits Anfang des Jahres veranschlagt. Auch heuer soll der Konsolidierungskurs klar verfolgt werden. Rund 9,5 Millionen Euro Einnahmen und Ausgaben wurden vorgesehen. Die Hauptausgaben fließen weiterhin in die Standardpakete.