Eine Woche lang wird Englisch gesprochen

Vorarlberg / 05.06.2017 • 18:04 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Lustiges Rededuell: Schüler schlüpften in die Rollen von Hillary Clinton und Donald Trump. Fotos: lcf
Lustiges Rededuell: Schüler schlüpften in die Rollen von Hillary Clinton und Donald Trump. Fotos: lcf

Schüler der Mittelschule Lustenauer­straße üben mit Muttersprachlern.

Dornbirn. (lcf) „Lights, Camera, Action“ hieß es am Freitag an der Dornbirner Mittelschule Lustenauerstraße. Zum Abschluss ihrer Englisch-Projektwoche hatten 22 Viertklässler ihre Mitschüler und Eltern zur „Final Performance“ eingeladen. Mit Liedern, Raps und Sketches auf Englisch zeigten sie, was sie in der Woche mit den Muttersprachlern von ABCi (The Austrian Bilingual Classroom Initiative) gelernt hatten.

Englisch macht Spaß

Eine Woche lang war der Regelunterricht für die Viertklässler aufgelöst, denn es stand nur Englisch auf dem Programm. Unter der Anleitung von Muttersprachlern aus England, Australien und den USA feilten die Schüler an Wortschatz, Aussprache und Ausdruck und lernten nebenbei auch die Kultur englischsprachiger Länder näher kennen. Nach dem Motto von ABCi „because learning is easy when it’s fun“ kam der Spaß nicht zu kurz, und gelernt wurde vorwiegend anhand von Spielen, Quiz und Liedern. Dabei galt es nur eine Regel zu beachten: „We only speak English“ – wir sprechen nur englisch.

Das Ergebnis der Projektwoche stellten die Viertklässler mit ihrer schwungvollen Performance eindrücklich unter Beweis. Dabei schlüpften die Schüler in die Rollen von Lehrern, Sängern und Politikern. Ihre Darstellungen als Hillary Clinton und Donald Trump amüsierten die Eltern, Lehrer und Mitschüler ganz besonders. Auch eine ganz eigene Version von „American Idol“, dem Original von „Deutschland such den Superstar“, wurde dargeboten. Den Abschluss machte ein gemeinsamer Sprechgesang.

Die Sprache leben

ABCi ist ein gemeinnütziger Verein, der von englischen Muttersprachlern gegründet wurde und die Förderung des kulturellen Austauschs und des gegenseitigen Verständnisses zwischen Österreich und der englischsprachigen Welt zum Ziel hat. Junge Muttersprachler aus verschiedenen englischsprachigen Ländern unterrichten die österreichischen Schüler und fördern mit aktiven Lernmethoden die Kompetenzen, im Alltag die Sprache Englisch zu leben. Alle Schüler haben automatisch eine einjährige Mitgliedschaft bei ABCi und können über ein virtuelles Klassenzimmer mit den Muttersprachlern kommunizieren.

Zusammen mit Muttersprachlern übten die Dornbirner Mittelschüler ihre Sprachpraxis. 
Zusammen mit Muttersprachlern übten die Dornbirner Mittelschüler ihre Sprachpraxis.