Bregenz belegt Platz zwei im Umweltranking

Vorarlberg / 08.06.2017 • 18:24 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Bregenz. (fst) Greenpeace hat ein Ranking der österreichischen Landeshauptstädte ermittelt. Platz eins geht an Wien vor Bregenz und Eisenstadt. Bregenz liegt in der Kategorie „Verkehrsmittelwahl“ auf dem dritten Platz. Der relativ hohe Anteil des motorisierten Individualverkehrs (40 Prozent) sorgt für Abzüge in der Bewertung. Bei der Luftqualität liegt Bregenz auf dem zweiten Platz, knapp hinter Eisenstadt. Trotz des gut ausgebauten Radwegenetzes liegt Bregenz aber in der Kategorie „Radverkehr“ erst auf Rang sechs. Die Studie bemängelt hier, dass ein Citybike-System fehle. Beim öffentlichen Verkehr kann Bregenz aber wieder punkten und belegt den zweiten Platz. Den sechsten Platz gibt es für die Kategorie „Parkraumbewirtschaftung“. Bemängelt werden in der Studie die „zu niedrigen Parkplatzgebühren“. Spitzenreiter, gemeinsam mit Salzburg, ist Bregenz bei der Fußgängerfreundlichkeit. Den letzten Rang belegt Bregenz beim „Alternativen Individualverkehr“. Besonders beim Carsharing besteht Handlungsbedarf.