Preisgekrönte Werke junger Künstler

Vorarlberg / 08.06.2017 • 17:51 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Hauptschulsieger Niklas Meusburger mit seinem Werk.
Hauptschulsieger Niklas Meusburger mit seinem Werk.

Großer Besucherandrang bei Präsentation der Bilder des Malwettbewerbs in Egg.

Egg. (wam) Die Aufgabe beim 47. Jugendwettbewerb der Raiffeisenbanken lautete in diesem Jahr, sich kreativ und durchaus auch kritisch mit dem Begriff „Freundschaft“ auseinanderzusetzen. Ein Thema, das die Schülerinnen und Schüler sichtlich ansprach und berührte. Im Mittelwald zählt dieser Wettbewerb, der über die Region hinaus auch auf Landes- und Bundesebene und letztlich auch auf der europäischen Bühne präsent ist, alle zwei Jahre zu einem wichtigen Teil des kreativen Gestaltens in den einzelnen Schulen.

Über 1000 Schüler

Über 1000, also nahezu alle Schülerinnen und Schüler der beiden Volksschulen Egg und Großdorf, der umliegenden Schulen Andelsbuch, Bersbuch, Schwarzenberg und Lingenau, der Mittelschule Egg und des Bundesoberstufenrealgymnasiums Egg ließen ihren Gedanken über das berührende, ansprechende Thema freien Lauf und brachten auch für diesen Bewerb 2017 ihre Ideen gekonnt und vielfältig zu Papier.

Stolze Bundessiegerin

„Die Ausstellung ist von hoher Qualität und der landesweite Erfolg der Schülerinnen und Schüler ist heuer wieder sensationell“, freute sich Vorstandsdirektor Hannes Rehm über die Vielzahl an sehenswerten Bildern. „Sage und schreibe sechs landesweit preisgekrönte Bilder in den drei Alterskategorien kommen aus unserem Einzugsgebiet. Und dazu kommt noch ein Bild, das sogar zum besten in ganz Österreich erklärt wurde. Herzliche Gratulation!“ Besagtes Kunstwerk stammt von der Hittisauer Gymnasiastin Amanda Stummvoll, die im BORG Egg den Kreativzweig absolviert.

Finale in Helsinki

Klar, dass auch Direktor Ariel Lang und Kunsterzieher Michael Hirtenfelder entsprechend stolz auf diesen einmaligen Erfolg sind. Die junge Künstlerin ist nun als Belohnung persönlich zur Europa-Ausscheidung nach Helsinki eingeladen. Nach der gesanglichen Umrahmung durch Volksschulkinder nahmen die weiteren Siegerinnen und Sieger der einzelnen Schulkategorien, die auch im Landesbewerb aufs Stockerl kamen, im Beisein der Schulvertreter und der Gemeindeverantwortlichen im Schulsprengel sowie der stolzen Eltern den verdienten Applaus und tolle Sachpreise entgegen. Dies waren die Großdorfer Volksschülerin Angelie Gaubinger, Katharina Ritter, Anna Diana Mätzler, Julia Liebschick und Elisa Wirthensohn (alle BORG Egg). Die Schulsiege für die Haupt- und Mittelschule Egg sicherten sich Hannes Hammerer und Niklas Meusburger. Übrigens: Den Internationalen Jugendwettbewerb „jugend creativ“ richten seit 1970 Raiffeisenbanken in Deutschland, Finnland, Frankreich, Italien (Südtirol), Luxemburg, Österreich und der Schweiz aus.

Ausstellung bis Ende Juni

Stets wird ein anderes gesellschaftlich relevantes Thema vorgegeben. Die Ausstellung in der Bankstelle Egg der Raiffeisenbank Mittelbregenzerwald ist täglich während der Öffnungszeiten bis Ende Juni zugänglich und zu bestaunen. Weitere Bilder vom Malwettbewerb gibt es auf egg.vol.at.

Prof. Michael Hirtenfelder (r.) und Bankvorstand Hannes Rehm.
Prof. Michael Hirtenfelder (r.) und Bankvorstand Hannes Rehm.
Kreativ präsentierte sich auch der Volksschulchor im Rahmen des Raiffeisen-Malwettbewerbs in Egg.
Kreativ präsentierte sich auch der Volksschulchor im Rahmen des Raiffeisen-Malwettbewerbs in Egg.
Kreative Mädchen: Angelie Gaubinger, Elisa Wirthensohn, Bundessiegerin Amanda Stummvoll, Anna Diana Mätzler,  Katharina Ritter und Julia Liebschick.  Fotos: wam
Kreative Mädchen: Angelie Gaubinger, Elisa Wirthensohn, Bundessiegerin Amanda Stummvoll, Anna Diana Mätzler,  Katharina Ritter und Julia Liebschick.  Fotos: wam