Orte und Sportstätten bestens organisiert

Vorarlberg / 12.06.2017 • 19:16 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Das neue Orts- und Sportstättenmarketing-Trio: Rudi Summer, Angelika Vonbank und Christian Zver (v. l.). Fotos: str
Das neue Orts- und Sportstättenmarketing-Trio: Rudi Summer, Angelika Vonbank und Christian Zver (v. l.). Fotos: str

Orts- und Sportstättenmarketing in Tschagguns offiziell gestartet.

Schruns, Tschagguns. (str) Es ist eine Kooperation, die es so im Montafon noch nicht gegeben hat. Die Rede ist vom Sportstätten- und Ortsmarketing der beiden Gemeinden Schruns und Tschagguns. Vergangenen Mittwochabend wurden die neu adaptierten Büroräumlichkeiten offiziell eröffnet und von den beiden Gemeindepfarrern Peter Bitschnau sowie Hans Tinkhauser feierlich eingeweiht.

Synergien schaffen

Bereits Anfang Juni hat das Marketing-Trio, bestehend aus Angelika Vonbank, Christian Zver und Rudi Summer, seine Arbeit aufgenommen. Zentrale Aufgabe der neu geschaffenen Stellen ist es, Synergien zwischen den beiden Gemeinden Schruns und Tschagguns zu schaffen, wo ohnehin schon Berührungspunkte vorhanden sind. So sind beispielsweise der Aktivpark, seine Vermarktung und Weiterentwicklung, aber auch die Koordination der verschiedenen Termine eine Aufgabe. „Wir haben mit dem Aktivpark, den Tennisplätzen, den Fußballplätzen, dem Minigolfplatz und dem Erlebnisbad zahlreiche Sportstätten, die es zu organisieren, teilweise weiterzuentwickeln und zu bewerben gilt. Und auch in den Orten selbst gibt es eine Vielzahl von Veranstaltungen, die koordiniert werden wollen“, erklärt der Schrunser Bürgermeister Jürgen Kuster. Zudem werde das Team, das bereits zahlreiche dieser Aufgaben mit übernommen hat, auch einen weiteren Plan entwickeln, wie sich die Sportstätten und auch das Ortsmarketing in den nächsten Jahren weiter- entwickeln können. Auch die Belebung der Ortskerne sei eine zentrale Aufgabe des Teams. Deshalb hätten sich die Gemeinden zusammengeschlossen und diese Stellen geschaffen. „Es ist aber keineswegs als Konkurrenz zum Montafon Tourismus zu verstehen“, versichert der Tschaggunser Bürgermeister Herbert Bitschnau. Denn Montafon Tourismus vertrete klar das Montafon als Marke nach außen und werde auch weiterhin diese Aufgabe wahrnehmen.

Viele Eröffnungsgäste

So war neben den beiden Bürgermeistern Jürgen Kuster und Herbert Bitschnau auch Montafon-Tourismus-Direktor Manuel Bitschnau zur offiziellen Eröffnung gekommen. Zudem unterhielten sich an diesem Abend der ehemalige Direktor der Mittelschule Schruns-Dorf, Peter Both, Unternehmer Toni Unterweger, die Gastronomen Heike Ladurner, Christoph Tschohl und Bettina Juen-Schmid sowie Elektromeister Richard Durig blendend. Einen positiven Eindruck der modernen Büroräume gewannen auch Werner Ganahl von gantner electronics, Versicherungsmakler Reinhard Wachter mit Marion sowie Norbert Haumer vom Zeichenbüro Haumer & Schröcker.

Erika Scheibenstock und Heike Ladurner (v. l.)
Erika Scheibenstock und Heike Ladurner (v. l.)
Bürgermeister-Duo: Jürgen Kuster und Herbert Bitschnau (r.)
Bürgermeister-Duo: Jürgen Kuster und Herbert Bitschnau (r.)