Theater auf der Buchmesse

Vorarlberg / 13.06.2017 • 19:00 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Beim Theaterworkshop von Markus Riedmann dürfen Kinder ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Foto: Hofmeister
Beim Theaterworkshop von Markus Riedmann dürfen Kinder ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Foto: Hofmeister

Buch am Bach rückt näher. Noch schnell Plätze für Workshops und Lesungen ergattern.

Götzis. (VN-nat, mip) „Ein Stuhl ist nicht nur ein Stuhl“, sagt Theatercoach Markus Riedmann. „Wenn man seine Fantasie einsetzt, kann ein Stuhl viel mehr sein als ein Musikinstrument, ein Sportgerät oder auch ein Tanzpartner.“ Mit dieser Übung möchte der Coach in seinen Workshops Kindern und Jugendlichen die Freude am Theater vermitteln. „Mit solchen Übungen wird die Fantasie der Kinder angeregt und sie lernen ihren Körper als Ausdrucksmittel einzusetzen“, erklärt er. In seinen Workshops dürfen die Mädchen und Buben Szenen pantomimisch nachspielen, in verschiedene Rollen schlüpfen und sich so spielerisch dem Theater nähern. Der Theaterworkshop von Markus Riedmann ist nur eine der Veranstaltungen, welche die 6. Kinder- und Jugendmesse Buch am Bach bietet.

Noch Plätze frei

Sie wollen mehr über Irmgard Kramers Piratenschiffgang hören? Bei Susanne Knauss‘ Leserattenduell teilnehmen? Bei Michaela Holzingers Drachen küsst man nicht dabei sein? Teil von Martin Selles Detektivduell sein? Christoph Wortbergs easy beiwohnen? Angelika Diem zuhören? Katharina Ritters Geschichte über Schwabenkinder lauschen? Wissen, wie Zeitungen entstehen? Ein Puppentheater sehen? Und noch vieles mehr? Vom 20. bis 22. Juni haben Sie die Chance. Wir haben noch einige Plätze frei, sowohl für Schulklassen und Kindergärten als auch für Einzelpersonen. Es ist für alle Altersgruppen etwas dabei. Anmeldungen sind noch möglich. Für ganz Spontane bietet sich die Chance, Restplätze direkt vor Ort zu ergattern. Bücherschau, Poetry Slam, Mangas und Co. sorgen für ein spannendes Rahmenprogramm. Anreise und Teilnahme sind dank unserer Partner wieder kostenlos. Vielleicht gibt‘s auch beim Theatercoach noch ein Plätzchen auf dem Stuhl?