Masterplan für das Zentrum von Frastanz

Vorarlberg / 14.06.2017 • 19:26 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Architekten stellten weitere Schritte für Zentrumsgestaltung
in Frastanz vor.

Frastanz. (he) Der weiterentwickelte Masterplan für das Ortszentrum der Marktgemeinde sieht eine umgreifende Neugestaltung vor. Als Kern der Planungen soll ein neuer, attraktiver Dorfplatz nach dem „Shared-Space“ Prinzip geschaffen werden. Die Dominanz des motorisierten Verkehrs soll reduziert, der Fuß- und Radverkehr aufgewertet und das Miteinander im Straßenraum gestärkt werden.

Ebenfalls sollen neue Wohnmöglichkeiten und Geschäfte entstehen. Einen ersten Schritt in diese Richtung markiert das fertiggestellte Geschäftshaus Moll und das Bauvorhaben des neuen Saminaparks im Ortszentrum. Der neue Dorfplatz wird von diesen Gebäuden sowie dem Gasthaus Kreuz eingerahmt. Um dem Dorfplatz mehr Raum einzuräumen, wird die Schmittengasse in Richtung Westen verlegt und die Gasse „Bei der Reibe“ soll als Fußweg vom Dorfplatz zum neuen Bildungszentrum zurückgebaut werden. „Ziel ist ein Zentrum, das belebt ist und gerne aufgesucht wird, wo man sich trifft, Geschäfte macht und einkauft“, erklärte Bürgermeister Eugen Gabriel das Konzept.

Die Planungsgruppe Zentrum Frastanz besteht aus den Architekten Markus Amann, Martin Summer, Walter Müller, Hermann Gort und Peter Schneider.