Pinot Noir 2013 „Reserve“

Vorarlberg / 19.06.2017 • 18:56 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Ein ausgewogener, gehaltvoller Wein. Foto: hofmeister
Ein ausgewogener, gehaltvoller Wein. Foto: hofmeister

weintipp. Im großen Burgunderglas zeigt dieser Rotwein ein reifes, funkelndes Rubin, einen deutlichen Duft nach hellen Beeren wie Himbeeren, Erdbeeren und feine Nussnoten. Am Gaumen ist er ausgewogen und gehaltvoll mit Kraft und Eleganz, im langen, angenehmen Abgang hinterlässt er einen bleibenden Eindruck und wird zum Parade-Pinot. Heinrich Hartl ist ein Weinmacher aus Leidenschaft, dessen Vorliebe dem Pinot Noir gehört, den er so beschreibt: „Es sind seine Einzigartigkeit und Eigenständigkeit, die mich faszinieren, seine Fruchtkomponenten, die man in keinem anderen Wein findet. Er zeigt, woher er kommt und wer ihn gemacht hat. Pinot Noir ist am Rotweinsektor die größte Herausforderung für einen Winzer.“

Robert Vlkovsky in Lech verkauft diese Spezialität um 15,20 Euro.