Versuchter Mord: Rocker bald vor Gericht

Vorarlberg / 19.06.2017 • 22:29 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Messerstiche auf Türsteher beim Sender-Klub haben gerichtliches Nachspiel.

Feldkirch. Ein Schweizer Rocker wird sich demnächst wegen versuchten Mordes vor dem Geschworenengericht in Feldkirch verantworten müssen. Der 31-jährige Mann soll Anfang März 2016 mehrfach auf einen Türsteher beim Lokal Sender in Lustenau eingestochen haben (die VN berichteten). Die Anklage gegen ihn ist rechtskräftig, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Heinz Rusch, auf eine Anfrage des ORF.

Zu der Auseinandersetzung war es an einem Sonntag im März gegen 4 Uhr im Nachtklub Sender  gekommen. Zunächst wurde ein 37-jähriger Beschäftigter des Lokals durch einen Schlag auf den Kopf verletzt. Dann gingen mehrere Männer, die laut Polizei einer ausländischen Rockergruppe zuzuordnen sind, gegen den 47-jährigen Türsteher mit Gewalt vor.