Wieder Marktsaison auf Bezauer Dorfplatz

Vorarlberg / 19.06.2017 • 19:25 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Auch Kostproben werden auf dem Markt angeboten.
Auch Kostproben werden auf dem Markt angeboten.

Bregenzerwälder Markttreiben der Witus-Gemeinden wurde eröffnet.

Bezau. (mam) Nach der erfolgreichen Marktsaison im vergangenen Jahr gibt es in diesem Jahr eine Fortsetzung. Witus-Obmann Stefan Meusburger übernahm auch heuer die erfreuliche Aufgabe, den ersten Markttag in Bezau zu eröffnen. Seine Grußworte gingen vor allem an die anwesenden Aussteller, ihnen wünschte er einen guten Verlauf und viel Erfolg für die laufende Marktsaison. Im Namen der Regio Bregenzerwald kam ein herzliches „Grüß Gott“ vom Mellauer Bürgermeister Tobias Bischofberger, er hob den guten Zusammenhalt und die Einzigartigkeit der von Witus (Wirtschaft und Tourismus) initiiierten Veranstaltung hervor.

Bis 13. Oktober

Jeden Freitag von 9 Uhr bis 12 Uhr noch bis einschließlich 13. Oktober diesen Jahres wird der Witus-Markt in der Marktgemeinde mit wechselnden Ausstellern und jeweils neuen Themenschwerpunkten stattfinden.

Regionale Köstlichkeiten

Auf dem Bezauer Dorfplatz herrschte reges Markttreiben, wurde doch den Besuchern allerhand geboten: frische saisonale Gemüsesorten und Salate direkt vom Bregenzerwälder Acker geerntet, exklusiv gebackenes Marktbrot aus den umliegenden Bäckereien oder Landjäger, Kaminwurzen, Speck und andere Feinheiten aus der Metzgerei.

Neues wurde vom Fischspezialisten auf den Markt gebracht, geräucherte Fischfilets oder fangfrische Fische können nun zur Freude aller Fischliebhaber auf dem Wochenmarkt erworben werden. Auch Kostproben von Bregenzerwälder Käseköstlichkeiten wie Bergkäse in verschiedenen Reifungsstufen oder Schafmilchprodukte wurden angeboten. Auch von der speziellen Sig-Schokolade (Sig ist ein Nebenprodukt der Molkenkäseherstellung) konnten die Besucher probieren. Marmeladen, Öle, Essig, Kekse und Geschenkideen wurden liebevoll von der Lebenshilfe verkauft. Auch wer auf der Suche nach frischen Schnittblumen, duftenden Rosenstöcken, Kräutern oder Setzlingen war, wurde bestens bedient. Auf dem Dorfplatz herrschte bei strahlendem Sonnenschein hervorragende Stimmung bei Marktbesuchern und „Marktständler“.

Gemeinschaftsstände

An den einheitlich aufgestellten Marktständen konnten die Marktbesucher mit Landwirten oder Sennen ins Gespräch kommen und sich über die Produkte aus erster Hand direkt informieren und beraten lassen. Dass sich beispielsweise Bäcker oder Floristen ihren Gemeinschaftsstand wöchentlich teilen und so für ein fixes Gesamtsortiment garantieren, über dieses Angebot freuen sich für die kommenden Markttage schon viele regelmäßige Marktbesucher.

Marktprodukte verarbeitet

Übrigens: In Kooperation mit dem „Genießer- & Kuschelhotel Gams“ und den Vorarlberger Genusstagen wirkt der Wochenmarkt bei „Überraschung auf dem Teller mit Passendem aus dem Keller“ mit. Jeden Freitag im Juni werden regionale Produkte direkt vom Markt in der Gamsküche zu Köstlichkeiten verarbeitet und können anschließend im Weinkeller des Hotels probiert werden.

Chefkoch vom Hotel Gams kauft regionale Produkte ein.
Chefkoch vom Hotel Gams kauft regionale Produkte ein.
Georg und Theresia Fröwis, Magdalena Steurer, Stefan Meusburger, Bgm. Gerhard Steurer. Fotos: mam
Georg und Theresia Fröwis, Magdalena Steurer, Stefan Meusburger, Bgm. Gerhard Steurer. Fotos: mam
Fischspezialist Markus Isenberg mit Ingrid.
Fischspezialist Markus Isenberg mit Ingrid.