Neues Konzept für Kinderbetreuung

Vorarlberg / 22.06.2017 • 18:25 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

In Meiningen wird eifrig an der neuen Kinderbetreuung gearbeitet.

Meiningen. Anfang Woche stellte der Verein Tagesmütter die Tagesabläufe, die pädagogischen Konzepte und Wissenswertes rund um die Meininger Kleinkindbetreuung (KKB) vor. Junge Mütter und Väter nahmen die Gelegenheit wahr und informierten sich über das Angebot der KKB Meiningen. Im Zwergengarten werden in Zukunft Kinder von ein bis vier Jahren betreut werden. Er wird im aktuell in Bau befindlichen Neubau für die Kinderbetreuung, unmittelbar bei Volksschule und Kindergarten, Platz finden.

Während den Eltern bereits das Konzept präsentiert wird, wird auf der Baustelle noch eifrig gearbeitet. Die Erd- und Baumeisterarbeiten sind abgeschlossen und im Juli soll der Holzbau errichtet werden. Im Jänner 2018 soll das Haus bezogen werden. Die Anforderungen an die Räume, Materialisierung, Farben, Oberflächen und Beleuchtung wurden bereits in Absprache mit der Qualitätsmanagerin der Vorarlberger Tagesmütter festgelegt.

Die Kleinkindbetreuung wird von der Gemeinde gemeinsam mit dem Verein Vorarlberger Tagesmütter durchgeführt. Die bestehende Spielgruppe „Moaninger Zwergle“ wird in den „Zwergengarten Meiningen“ umgewandelt. Nina Fleisch und Dagmar Lampert werden mit ihrem Team weiterhin die Kinder begleiten, die Leitung wird in den Händen von Melanie Huber liegen. Träger der Einrichtung ist die Gemeinde Meiningen. Finanziert wird der Zwergengarten über Förderungen des Landes Vorarlberg, der Gemeinde Meiningen sowie über Elternbeiträge.