Lift für das Alte Hallenbad

Vorarlberg / 28.06.2017 • 19:54 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Ein Lift soll für Barrierefreiheit im Alten Hallenbad sorgen. Foto: etu
Ein Lift soll für Barrierefreiheit im Alten Hallenbad sorgen. Foto: etu

Aufzug soll für Barrierefreiheit sorgen und Lasten in neuen Lagerraum transportieren.

Feldkirch. (VN-doh) In rund einer Woche, am 7. Juli, startet die poolbar im Alten Hallenbad in Feldkirch den Festival-Sommer 2017. Das Alte Hallenbad im Reichenfeld hat sich aber auch das ganze Jahr über zu einem gefragten Veranstaltungszentrum in Feldkirch entwickelt. Mittlerweile finden jährlich an mehr als 130 Tagen Veranstaltungen bzw. Probenarbeiten statt, die von rund 40.000 Interessierten besucht werden.

Die Feldkircher Stadtvertretung hat am Dienstagabend beschlossen in das Gebäude zu investieren und den Grundsatzbeschluss gefasst, einen Lasten- und Personenaufzug sowie einen Lagerraum zu errichten. Damit die Barrierefreiheit für die Besucher gesichert ist, bietet sich ein Aufzug an der Außenfassade des Gebäudes an. Nachdem die hohe Frequenz an Veranstaltungen und Besuchern eine entsprechende Logistik notwendig macht, soll der künftige Aufzug auch auf schwere Lasten ausgerichtet sein. „Damit wird sich der Aufwand für die Veranstalter entsprechend reduzieren und auch körperlich beeinträchtigte Personen gelangen barrierefrei und unkompliziert in die Veranstaltungsräumlichkeiten“, betont Bürgermeister Wilfried Berchtold. Bislang wird der Großteil des notwendigen Veranstaltungsmaterials in einem Außenlager und teilweise in Containern untergebracht. Die Umsetzung ist für Herbst 2017 vorgesehen. Die Kosten belaufen sich auf rund 550.000 Euro.