Immer schön der Sonne entgegen

Vorarlberg / 03.10.2017 • 17:48 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Mit dem Handy sorgte Bischof Benno Elbs auch noch selbst für Erinnerungsfotos.
Mit dem Handy sorgte Bischof Benno Elbs auch noch selbst für Erinnerungsfotos.

Die 64. Eugen-Russ-Ausfahrt wurde für mehr als 600 Gäste zu einem besonderen Erlebnis.

bregenz Am Vormittag noch Regen und Sturm, am Nachmittag viel Sonne und noch mehr gute Laune: Besser hätte es für die 64. Eugen-Russ-Ausfahrt wohl nicht kommen können. So verbrachten rund 600 Gäste auf der „Sonnenkönigin“ ein paar unvergessliche Stunden. Aus 34 Heimen des Landes kamen betagte Menschen und ihre Begleitung, unterstützt von Helfern des Roten Kreuzes, an den Bodensee, um an dieser traditionellen Ausfahrt teilzunehmen.

Gedenken an Rosa Russ

Die Veranstaltung stand auch im Zeichen des Gedenkens an Rosa Russ, die im Juli verstorben ist. Fast alle Ausfahrten hat sie während ihres langen Lebens persönlich begleitet, sich auf jede Begegnung mit den Senioren gefreut. Erstmals waren auch alle Geschwister bei der Russ-Ausfahrt vereint: Eugen A. Russ, Hildegard Konzett, Rosemarie Haltmeier und Gabriele Nußbaumer. Roberto Kalin erinnerte noch mit einer kleinen Geschichte an die Anfänge seiner Moderation und wie ihm Rosa Russ damals mit aufmunternden Worten das Lampenfieber genommen habe. Mit einer Schweigeminute wurde einer großartigen Frau gedacht.

Danach gehörte, ganz wie es wohl auch Rosa Russ gewollt hätte, die Aufmerksamkeit den alten Menschen. VN-Herausgeber Eugen A. Russ sprach seinen Dank dafür aus, dass „Sie dieses Land aufgebaut und die Grundlage unseres Wohlstandes erarbeitet haben“. Vorarlberg gelte heute als Musterland. „Das haben Sie geschafft.“ Ebenso erwiesen zahlreiche Ehrengäste den Senioren ihre Aufwartung. Auch Landeshauptmann Markus Wallner schaute auf einen Sprung auf der „Sonnenkönigin“ vorbei. Als treue Besucher erwiesen sich außerdem Bischof Benno Elbs, Altlandtagspräsident Siegfried Gasser, VN-Chefredakteur Gerold Riedmann, die Bregenzer Stadträtin Elisabeth Mathis, die Bürgermeister Michael Simma (Lochau) und Manfred Flatz (Schwarzach) sowie VN-Ombudsmann Gottfried Feurstein, Russ-Preis-Trägerin Hildegard Breiner und Vorarlberg-Lines-Geschäftsführer Alexandro Rupp. Für die „Ma hilft“-Protagonistinnen Elly Böhler und Marlies Müller war die Russ-Ausfahrt ebenfalls ein gerne wahrgenommener Pflichttermin.

Begleitet von der „Kleinen Harmonie“ der Militärmusik, dem Duo „Wald 2“ sowie den Zauberkünsten von Kerstin Andreatta schaukelten die Besucher auf den Wellen des Bodensees sanft dahin. Erika Pysz (90) wird den Tag wohl noch lange in Erinnerung behalten. Sie durfte zu Chefkapitän Robert Gorschek auf die Brücke. „Es war so wunderschön“, schwärmte sie in höchsten Tönen von ihrem nachträglichen Geburtstagsgeschenk. Nach knapp vier Stunden legte die „Sonnenkönigin“ wieder im Bregenzer Hafen an. „Danke euch allen“, flüsterte ein Frau, während ein paar Sonnenstrahlen über ihr zufriedenes Antlitz huschten. VN-MM

„Vorarlberg gilt heute als Musterland. Das haben Sie geschaffen.“

„Ma hilft“-Helferinnen unter sich: Marlies Müller (l.) und Elly Böhler.
„Ma hilft“-Helferinnen unter sich: Marlies Müller (l.) und Elly Böhler.
Eugen A. Russ mit seinen Schwestern Gaby Nußbaumer, Rosemarie Haltmeier und Hildegard Konzett.
Eugen A. Russ mit seinen Schwestern Gaby Nußbaumer, Rosemarie Haltmeier und Hildegard Konzett.
Roberto Kalin ist als Moderator seit 13 Jahren dabei.
Roberto Kalin ist als Moderator seit 13 Jahren dabei.
Die
Die „Kleine Harmonie“ der Militärmusik unterhielt die Gäste an und später auch unter Deck.
Das Duo
Das Duo „Wald 2“ unterhielt mit flotten Weisen.
VN-Ombudsmann Gottfried Feurstein bei einem Plausch.
VN-Ombudsmann Gottfried Feurstein bei einem Plausch.
Landeshauptmann Markus Wallner machte den Senioren ebenfalls seine Aufwartung.
Landeshauptmann Markus Wallner machte den Senioren ebenfalls seine Aufwartung.
Kerstin Andreatta (l.) verzauberte die betagten Menschen im wahrsten Sinne des Wortes. Claudia Malang zeigte sich beeindruckt . VN/Paulitsch
Kerstin Andreatta (l.) verzauberte die betagten Menschen im wahrsten Sinne des Wortes. Claudia Malang zeigte sich beeindruckt . VN/Paulitsch
Auch diese Senioren amüsierten sich prächtig.
Auch diese Senioren amüsierten sich prächtig.