Pool-Lift für das Hallenbad

Vorarlberg / 17.10.2017 • 17:16 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Mit der Vorrichtung können bewegungseingeschränkte Personen ohne fremde Hilfe ins Schwimmbecken und anschließend wieder ins Trockene gelangen.
Mit der Vorrichtung können bewegungseingeschränkte Personen ohne fremde Hilfe ins Schwimmbecken und anschließend wieder ins Trockene gelangen.

bregenz Die Stadtwerke Bregenz GmbH hat als Betreiberin des Seehallenbades in Absprache mit dem Österreichischen Zivilinvalidenverband (ÖZIV) Vorarlberg einen mobilen Pool-Lift angeschafft. Mit der Vorrichtung, für die die Stadt 11.000 Euro ausgegeben hat, können bewegungseingeschränkte Personen ohne fremde Hilfe und zudem bequem ins Schwimmbecken und anschließend wieder ins Trockene gelangen. Dazu dient ihnen ein schwenkbarer Sitz, der mittels Fernbedienung aktiviert wird. Der Pool-Lift muss zuvor nur vom Bademeister jeweils am gewünschten Becken platziert werden. Die Energie für die Hebe- und Senkvorgänge liefert ein Akku, der bis zu 30 Personentransfers pro Tag meistert. Ama