Aqua Mühle verabschiedet sich als Postpartner im Land

13.02.2018 • 18:12 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Frastanz Für die einen ist es eine Ausdünnung des Filialnetzes, andere sehen darin die Folge einer Entwicklung. Faktum ist, dass die Aqua Mühle Vorarlberg Ende Juni 2018 sieben Postpartnerschaften in Bludesch, Frastanz, Koblach, Nenzing sowie in den Feldkircher Stadtteilen Nofels, Tisis sowie Tosters zusperren wird. „Die Postpartnerschaft ist als Zusatzgeschäft und Frequenzbringer zu einem Kerngeschäft konzipiert und für Aqua Mühle als Hauptgeschäft nicht mehr haltbar. Die Post AG will das Postpartnerservice erhalten und sucht in Zusammenarbeit mit betroffenen Gemeinden Nachfolger zur Übernahme der Postpartnerschaft“, erklärt Florian Kresser, Prokurist bei Aqua Mühle. Einer geordneten Übergabe stehe man „mit Know-how zur Seite“. In Feldkirch-Tisis werde bereits ein neuer Postpartner eingeschult, der den Standort nahtlos übernehmen werde. Aqua Mühle ist seit 2005 Postpartner und beschäftigt damit arbeitsuchende Menschen mit kaufmännischer Ausbildung. Die Anforderungen an die Dienstleistungen sind jedoch hoch und erfordern hohes Verantwortungsbewusstsein, Verlässlichkeit, Flexibilität und Genauigkeit. „Seit wir die Partnerschaft übernommen haben, sind die Rahmenbedingungen komplexer geworden, die Veränderungen des sozialen Auftrags hin zu niederschwelligen Angeboten führten letztendlich zur Entscheidung, die Postpartnerschaft zu beenden.“ VN-TW