Kanalsystem wird saniert

Vorarlberg / 21.02.2018 • 20:14 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Bregenz Das Bregenzer Kanalsystem im Vorkloster weist altersbedingt einige bauliche Mängel auf. Deshalb wurde bereits im Herbst damit begonnen, Teile der Kanalisierung zu sanieren. Wenn es die Witterung zulässt, beginnt die Stadt am 5. März, mit der zweiten Bau­etappe. Dabei werden die rund 100 Schächte entlang der sanierten Kanäle instandgesetzt. Die Maßnahmen erfolgen weitestgehend ohne Grabungsarbeiten. Auch die Zu- und Abfahrten für Anrainer sind zu jeder Zeit gegeben. Dennoch kann es zu kurzzeitigen Behinderungen und Umleitungen kommen. Da die Brielgasse und die Nideggegasse besonders stark frequentiert sind, kommt es dort aus logistischen und verkehrstechnischen Gründen zu Nachtarbeiten. Sie beginnen jeweils nach der letzten Fahrt des Stadtbusses. Die Fertigstellung der Arbeiten erfolgt Ende Juni. Anfang September wird dann noch eine digitale Schachtvermessung durchgeführt.