„UVP-Schwellenwert nicht senken“

22.02.2018 • 17:25 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Am Schwarzköpfle soll ein Wasserspeicher für Schneekanonen entstehen. VOL.at/Rauch
Am Schwarzköpfle soll ein Wasserspeicher für Schneekanonen entstehen. VOL.at/Rauch

Bregenz Im Zuge der Diskussion um einen Speichersee des Skigebiet-Betreibers „Silvretta Montafon“ richtete FPÖ-Landtagsabgeordneter Hubert Kinz eine parlamentarische Anfrage an Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP). Wallner erklärt darin etwa, dass das Projekt bereits am 30. Juni 2016 bei der Bezirkshauptmannschaft (BH) eingereicht worden sei. Zudem erklärt der Landeshauptmann: „Durch die geplante Erweiterung der Beschneiungsinfrastruktur im Skigebiet Silvretta Montafon soll ein wettbewerbsfähiger, qualitativ hochwertiger Skibetrieb langfristig gewährleistet sein.“ Das Projekt sei also von großer Bedeutung für das Montafon und den Tourismus.

Zum Behördenverfahren meint Wallner: „Die Behörde wird auf Grundlage der Ergebnisse des Ermittlungsverfahrens eine den gesetzlichen Vorgaben entsprechende Entscheidung treffen, die auch vor der unabhängigen Gerichtsbarkeit Bestandskraft haben muss.“ Zudem sei er nicht der Meinung, dass der Schwellenwert für UVP-Verfahren heruntergesetzt werden solle.