Drei Verletzte bei Auffahrunfall auf Autobahn

27.02.2018 • 21:32 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Der Unfall am frühen Morgen mit drei beschädigten Pkw hatte einen Stau zur Folge. Feuerwehr Rankweil
Der Unfall am frühen Morgen mit drei beschädigten Pkw hatte einen Stau zur Folge. Feuerwehr Rankweil

Plötzlicher Fahrbahnwechsel hatte schlimme Folgen.

Götzis Bei einem Verkehrsunfall auf der Rheintalautobahn (A 14) bei der Ausfahrt Götzis sind am Dienstagfrüh drei Personen verletzt worden. Als ein 32-jähriger Pkw-Lenker um 5.50 Uhr in Richtung Deutschland unterwegs war, fuhr vor ihm ein unbekannter Pkw-Lenker, der sich bereits in der Ausfahrtspur
befand, plötzlich wieder auf die rechte Fahrspur der Autobahn zurück. Der 32-Jährige wich auf die Überholspur aus und kollidierte dort mit dem Pkw einer 49-jährigen Frau.

Behinderungen und Stau

Eine ebenfalls auf der Überholspur fahrende 32-jährige Pkw-Lenkerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte gegen das Heck des Autos vor ihr. Alle drei Fahrzeuglenker zogen sich leichte Verletzungen zu. Ein Fahrzeug wurde leicht, zwei Pkw schwer beschädigt. Während der Unfallaufnahme war die A 14 nur einspurig befahrbar, was zu Behinderungen und einem Stau führte. Im Einsatz waren die Feuerwehr Rankweil mit vier Fahrzeugen und 20 Mann, die Rettung, die Autobahnmeisterei mit zwei Fahrzeugen und zwei Mann sowie eine Streife der Autobahnpolizei Dornbirn.