Gegen das Vergessen

Vorarlberg / 28.03.2018 • 22:38 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Die Teilnehmer der Enthüllung vor der Gedenktafel. vlk
Die Teilnehmer der Enthüllung vor der Gedenktafel. vlk

Feldkirch 80 Jahre nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten erinnert fortan eine Gedenktafel im Treppenhaus des Feldkircher Landesgerichtes an die Opfer der NS-Justiz. Während dieser Zeit kam es auch in Vorarlberg zu zahlreichen Urteilen gegen Widerstandskämpfer und Regimegegner. Elf Todesurteile wurden ausgesprochen und zum größten Teil auch vollstreckt. Am Mittwoch wurde das Mahnmal im Beisein von Eckhard Ratz (Präsident Oberster Gerichtshof), Klaus Schröder (Präsident Oberlandesgericht Innsbruck), Günter Lieder (Präsident Israelitische Kultusgemeinde), Generalsekretär Christian Pilnacek in Vertretung des Justizministers, Heinz Bildstein (Präsident Landesgericht Feldkirch) und seinem Innsbrucker Kollegen Gerhard Salcher, Bischof Benno Elbs, Feldkirchs Bezirkshauptmann Herbert Burtscher, Landesrat Christian Bernhard und dem leitenden Staatsanwalt Wilfried Siegele enthüllt.