Maan brennt sich in die Liga der auserwählten Destillerien

Vorarlberg / 29.03.2018 • 18:34 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Markus Rambach wurde in den Kreis der auserwählten Destillerien aufgenommen.
Markus Rambach wurde in den Kreis der auserwählten Destillerien aufgenommen.

Alberschwende Rund 100 Betriebe aus Österreich, Deutschland, Italien, Ungarn, Frankreich, Kroatien, den Niederlanden, der Schweiz und Argentinien gingen bei der Destillata 2018 ins Rennen. Von einer Jury wurden in insgesamt 38 Kategorien die Sortensieger (Edelbrand des Jahres) ermittelt. In der Gesamtwertung lag dabei Österreich mit 285 Medaillen an der Spitze, gefolgt von Deutschland (210 Medaillen) und Ungarn (58 Medaillen).

Alberschwende ist top

In den Kreis der auserwählten Destillerien wurden heuer 14 Betriebe aufgenommen. Neben den drei Gesamtsiegern – Gerhard Liebl (Gold), Bernhard Datzberger (Silber) und Wolfgang Kaufmann (Bronze) – schafften es weitere elf Betriebe aus Österreich (7), Deutschland (3) und der Schweiz (1) in das Spitzenfeld der besten Brenner. Unter den Ausgezeichneten ist die Edelbrandmanufaktur Maan-Spirituosen aus Alberschwende. Für Brennmeister Markus Rambach, dem 2016 bereits der Master of World Spirits verliehen wurde, eine große Ehre: „Ich bin stolz, auch die Fachjury überzeugt zu haben.“