Auf Blechfühlung mit der Autogeschichte

03.05.2018 • 18:20 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
In einem Mercedes 170 Cabrio mit der Startnummer 1 gingen die Lokalmatadoren Stefan und Ulli Jochum ins Rennen.VN/Steurer
In einem Mercedes 170 Cabrio mit der Startnummer 1 gingen die Lokalmatadoren Stefan und Ulli Jochum ins Rennen.VN/Steurer

Oldtimer und Youngtimer aus sieben Jahrzehnten bei der Bodensee-Klassik am Start.

Bregenz Mit dem Schwenken der Startflagge am Festspielhaus Bregenz wurden die Bodenseeregion und das Allgäu am Donnerstag gleichsam wieder zum großen Schauraum für automobile Tagträume. Stoßstange an Stoßstange rollten an die 180 PS-Leckerbissen aus sieben Jahrzehnten Autogeschichte zur 7. Bodensee-Klassik an.

Stars und Klassiker, welche an drei Tagen die einzelnen Etappen unter die Räder nehmen, sind unter anderem ein Ferrari Dino 246 von 1972, der etwa in der TV-Krimiserie „Die 2“ mit Tony Curtis und
Roger Moore für Furore sorgte. Den kernigen Sound der 70er-Jahre
vermittelt überdies ein Ford gran
torino.

Das älteste Schmuckstück in Glanz und Chrom ist LaSalle 345-B aus dem Jahr 1932. Echte Roadster-Romantik der 50er-Jahre kommt sicher beim Anblick des Mercedes 300 SL auf. Jeweils von Bregenz aus führt die Bodensee-Klassik-Rallye bis Samstag etwa nach Meersburg und Markdorf sowie über den Riedbergpass und das Oberjoch nach Füssen und schließlich auch über den Hochtannbergpass.

Prominenz hinterm Steuer

Mit dabei beim Nostalgie-Spektakel ist auch einige Prominenz aus Film und Funk, Wirtschaft und Sport. TV-Star Ludwig Trepte, der eine Hauptrolle in der Emmy-prämierten ZDF-Produktion „Unsere Mütter, unsere Väter“ spielte, Moderatorin Lina van de Mars, die unter anderem zwei Jahre lang als Auto-Expertin im Sat.1 Frühstücksfernsehen zu sehen war, sowie die Motorsportler „Jockel“ Winkelhock und Isolde Holderied.

Die Bodensee-Klassik steht in diesem Jahr unter dem Motto „Reisen statt Rasen“ – es geht bei der Rallye in den Wertungsprüfungen weniger um Spitzengeschwindigkeiten als vielmehr um Gleichmäßigkeit und Zuverlässigkeit.