Drei Verletzte durch Gasaustritt

03.05.2018 • 20:36 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Feldkirch In einem Mehrparteienhaus in Feldkirch ist am Mittwoch gegen 18.30 Uhr Gas ausgetreten. Drei Bewohner, unter ihnen ersten Informationen zufolge auch eine hochschwangere Frau, mussten mit Verdacht auf eine Kohlenmo­noxidvergiftung ins LKH Feldkirch gebracht werden. Der Vermieter wurde bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Da die Austrittsquelle des Gases nicht festgestellt werden konnte, musste die Gashauptleitung zum Mehrparteienhaus abgestellt werden. Die Feuerwehr musste das Gebäude mit Atemschutzausrüstung betreten und belüftete es mit Hochleistungslüftern. Am Einsatz waren 4 Fahrzeuge und 24 Mann der FFW Feldkirch-Altenstadt sowie zwei Fahrzeuge und fünf Mann des Samariterbundes Feldkirch beteiligt.