Gemeinde Gaißau kaufte den Kiosk im Rheinholz

06.05.2018 • 16:33 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Übergabe beim Kiosk im Rheinholz: Edi und Janine Humpeler mit Esther und Reinhard Sallmayer. ajk
Übergabe beim Kiosk im Rheinholz: Edi und Janine Humpeler mit Esther und Reinhard Sallmayer. ajk

Gaißau Die Trockenzeit im Rheinholz am Alten Rhein in Gaißau ist beendet. Der Kiosk im Naturschutzgebiet ist wieder geöffnet. Dennoch ist alles etwas anders. Inzwischen ist die Gemeinde Gaißau Eigentümerin des Kiosks, die neuen Pächter kommen vom Blahahof in Höchst. Davor betreute das Ehepaar Sallmayer 24 Jahre den Kiosk im Rheinholz. Dann aber erkrankte Reinhard Sallmayer. „Ich kann leider kaum mehr etwas machen“, verweist er auf die Folgen eines Schlaganfalles. Also wurde nach einer Lösung gesucht und mit der Gemeinde Gaißau auch gefunden. Bürgermeister Eberle: „Die Gemeindevertretung beschloss einstimmig, den Kiosk anzukaufen.“ ajk