Auf Tuchfühlung mit den wilden Bewohnern

09.05.2018 • 17:49 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

VN und Jägerschaft laden zur Pirsch im Ried.

Schwarzach Die Wetteraussichten für Sonntag sind nicht die besten, aber das, sagt der Geschäftsführer der Vorarlberger Jägerschaft, Gernot Heigl, ist eigentlich gar nicht schlecht. „Dadurch sind weniger Läufer und Radfahrer unterwegs und die Chancen größer, dass man Wildtiere sieht.“ Auch wenn man die „wilden Bewohner“ Voralbergs nicht oft zu Gesicht bekommt, sind sie doch überall. Die VN laden ihre Leser gemeinsam mit der Vorarlberger Jägerschaft ein, diese Naturvielfalt zu erkunden und so manches Wildtier in seiner natürlichen Umgebung hautnah zu erleben. „Wir wollen Interessierten die heimische Wildnis näher­bringen und ihnen interessante Informationen über die heimische Flora und Fauna vermitteln. Außerdem wollen wir ihnen Einblicke in die Arbeit der Jäger geben und mehr Verständnis für die ,wilden Bewohner‘ Vorarlbergs schaffen“, erläutert Heigl. Die erste Exkursion unter dem Titel „Wildes Leben im Rheintal“ findet am Sonntag, 13. Mai statt. Weitere Termine sind für den 20. und 27. Mai geplant. Anmeldungen sind unter info@vjagd.at möglich. Die zweistündige „Pirsch“ mit Jagdaufseher Dieter Baurenhas startet frühmorgens, wenn Rehe, Feldhasen, Fasane und andere Vogelarten gerade erwachen. Im Anschluss daran erhalten die Teilnehmer einen Einblick in die Arbeit mit Jagdhunden.