Rocker in Handschellen

Vorarlberg / 03.06.2018 • 20:18 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Rabiater Vorarlberger (41) legte sich mit Lindauer Polizisten an.

Lindau Der Mann aus Höchst wurde am Wochenende zunächst im McDonald’s in Lindau auffällig. Dort beleidigte er einen 35-jährigen gebürtigen Kenianer aus der Schweiz, der sich gerade mit seiner Familie zum Essen im Restaurant aufhielt. Der Vorarlberger benutzte dabei Ausdrücke, die auf die dunkle Hautfarbe seines Gegenübers anspielten.

Nachdem die verständigte Polizei seine Personalien überprüfen wollte, gab der Höchster an, dass er keinerlei Ausweisdokumente mit sich führe. Zudem verweigerte er jegliche Angaben zu seiner Person. Dann widersetzte sich der 41-Jährige auch noch weiteren polizeilichen Maßnahmen wie der Leibesvisitation.

Vor den Augen zahlreicher Gäste begann er dann, die eingesetzten Polizisten mit den Worten „ACAB“ („all cops are bastards“) zu beleidigen, bis die Polizisten schließlich zu Handschellen greifen mussten.

Zahlreiche Anzeigen drohen

Der Vorarlberger wurde daraufhin gefesselt, in das Dienstfahrzeug verbracht und zur weiteren Abklärung zur Polizeidienststelle Lindau gefahren. Aufgrund seines eindeutigen T-Shirts wird davon ausgegangen, dass der Mann der Rockerszene zuzuordnen ist. Ihm drohen nun zahlreiche Anzeigen, unter anderem wegen Beleidigung.