Perfekte Show am Muttersberg

Vorarlberg / 10.06.2018 • 17:18 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Gelöste Stimmung herrschte am Ende bei der gelungenen „nobody is perfect“-Show am Muttersberg. Ortner, Keckeis
Gelöste Stimmung herrschte am Ende bei der gelungenen „nobody is perfect“-Show am Muttersberg. Ortner, Keckeis

Stimmungsgeladene „nobody is perfect“-Modeschau.

Nüziders Mit einer Abendveranstaltung von und mit Menschen mit Handicap hat die Bludenzerin Natalie Buda kürzlich ihre gelungene Projektarbeit als „Fachsozialhelferin in Behindertenarbeit mit Heimhilfe“ abgeschlossen.

Ausverkaufter Alpengasthof

Ein bestens disponiertes Bühnenteam bot auf dem Muttersberg eine von frenetischem Applaus begleitete Show. Menschen mit Beeinträchtigung sowie deren Eltern und Sachwalter präsentierten mit viel Herz und Begeisterung sowie großer Liebe zum Detail in mehreren Durchgängen Sportmode von Walch, Trachten vom Muntafuner Trachtenställi sowie Ball- und Brautmode der Änderungsschneiderei Galeli.

Für den guten Ton sorgten an diesem Abend Mathias Brock und Thomas Wimmer sowie die Musikformationen Angelina und Michelle sowie „Mister two Voice“, Patrick und Lukas die gefühlvolle und bekannte Musikeinlagen zum Besten gaben. Auch Manuel und Alex, die mit ihrer humorvoll-sympathischen Moderation souverän durch den Abend führten, trugen ihrerseits zum Gelingen der Veranstaltung bei.

Zahlreiche Unterstützer

Mit tatkräftiger monetärer Unterstützung von VLV Günter Mandl, Infina-Partner Herbert Neyer, Pizzeria Antonio, dem Jugendreferat der Stadt Bludenz, Privatmäzen Johannes Dietrich, der Montafonerbahn, Michael Baratto sowie der Caritas selbst und weiteren Gönnern, wurde das Engagement von Natalie Buda und ihren Bühnendebütanten großzügig unterstützt. Mit Schwung, Sympathie und zauberhaften Illusionen sorgte Michael Late mit seiner charmanten Bühnenpartnerin Ramona in den Pausen ebenfalls für Kurzweil beim Publikum. Diese wurde zudem mit humorvollen „Magic Moments“ von Bürgermeister Mandi Katzenmayer und seinem Vize Mario Leiter garniert.

Große Gästeschar

Neben den beiden Bürgermeistern samt Familien genossen auch Fachbereichsleiter Peter Klinger von der Caritas, die Chefin der Caritas Werkstätte Bludenz, Waltraud Valentin, Muttersbergchef Hansi Bandl, Altbürgermister Willy Säly mit Gattin aus dem Silbertal, der Bludenzer Stadtrat Gerhard Krump sowie die Familie von Natalie Buda und die zahlreichen begeisterten Gäste den sehr gelungenen Abend.

Den Abschluss bildete ein großes Finale mit allen Beteiligten und verdient großes Lob mit viel Blumensträußen für die Projektleiterin und einem besonderen Kuchen von Mama Judith.