Die Buch am Bach öffnet ihre Pforten

Vorarlberg / 24.06.2019 • 17:09 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Die Bücherguides der Sportmittelschule Schendlingen stehen den Besuchern als Bücherexperten zur Verfügung.  VN/Lerch
Die Bücherguides der Sportmittelschule Schendlingen stehen den Besuchern als Bücherexperten zur Verfügung.  VN/Lerch

Größtes Lesefestival des Landes noch bis Donnerstag in Götzis.

Götzis In der Kulturbühne Ambach herrschte gestern noch emsiges Treiben. Bücher wurden in die Regale gestellt, letzte Plakate fanden ein Plätzchen. Denn heute öffnet die achte VN-Kinder- und Jugendbuchmesse Buch am Bach ihre Pforten. Bis Donnerstag dreht sich hier alles um Bücher und das Lesevergnügen. Das Organisationsteam hat sich wie jedes Jahr einiges einfallen lassen, um Kindern von den ersten Leseversuchen bis zu den Oberstufen-Schülern ein ansprechendes Programm zu bieten.

Spontan vorbeikommen

Der Vorarlberger Buchhandel bringt Tausende Bücher mit. Neuerscheinungen sowie Kinder- und Jugendbuchklassiker laden auf der Buch am Bach zum Schmökern und Kaufen ein. Schulklassen und Einzelpersonen können während der drei Messetage in 160 Lesungen und Workshops mitmachen. Die Veranstaltungen sind gratis. Zahlreiche Kinder- und Jugendbuchautoren wie Ingrid Hofer, Ulrike Motschiunig, Susa Hämmerle, Daniel Hora, Sonja Kaiblinger, Carolin Philipps, Angelika Diem und Irmgard Kramer, die mit dem österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis 2019 ausgezeichnet wurde, werden zu Gast sein. Katharina Ritter wird wieder Sagen und Märchen erzählen. Fend & Feinig werden mit einem interaktiven Kindertheater mit Musik begeistern. Außerdem ist Anne Klinge mit ihrem eindrucksvollen Fußtheater wieder mit von der Partie, ebenso wie das Puppentheater, die Landesbibliothek und die Landesbüchereistelle sowie der Buchklub Österreich.

Vor allem an den Nachmittagen sind für Einzelpersonen noch Plätze frei. Am besten vorbeikommen und vor Ort informieren. Mehr Informationen zum Programm auf www.vn.at/buchambach oder im heute der VN beiliegenden Buch-am-Bach-Extra. Die Anreise per Bus und Bahn ist durch die Kooperation mit dem Vorarlberger Verkehrsverbund auch kostenlos. 

Abend gehört den Eltern

Neu sind zwei Abendveranstaltungen für Eltern. Heute hält Günther Loewit einen Vortrag zum Thema „Wir schaffen die Kindheit ab“. Morgen, Mittwoch, ist Alexander Geyrhofer mit „Kinder sicher im Internet“ zu Gast auf der Kulturbühne AmBach. Im Anschluss an den Mittwoch-Vortrag diskutieren Andreas Prenn (SUPRO), Leonie Feurstein (BMHS-Landesschulsprecherin) und Judith Thurnher (aha) beim „Talk am Abend“ gemeinsam mit Alexander Geyrhofer über die Gefahren im Internet. VN-Redakteur Mike Prock moderiert den Abend. Der Eintritt beträgt je fünf Euro, Karten sind an der Abendkassa erhältlich. Der Reinerlös geht an die VN-Aktion „Ma hilft“. VN-Abonnenten erhalten gegen Vorlage der VN-Vorteilskarte zwei Karten zum Preis von einer.