Echt lässig!

Wohin / 04.07.2013 • 16:07 Uhr / 3 Minuten Lesezeit

Beim Schreiben über das Lustenauer Restaurant „Freigeist“ fällt es mir schwer, im Titel auf den alten Schmäh mit der Versionsnummer im Namen zu verzichten, denn hier folgte wirklich auf Freigeist 1.0 nach einer Pause Freigeist 2.0. Was zuerst ein Bistro mit einem einzigen warmen Mittagsgericht und einer Personalunion von Wirt, Koch und Service war, ist seit Herbst 2012 und nicht weit entfernt vom vorigen Standort ein „richtiges“ Restaurant mit Speisekarte und Personal. Auch ist aus Jan Lucas Härles Einzelunternehmen eine Offene Gesellschaft geworden. Was sich nicht geändert hat, ist das hohe Niveau von Härles Küche.

Es hat ihm, der nun schon mehrmals in Interviews erklärt hat, dass ihn Sterne und Hauben nicht sehr interessieren, eine Haube im Gault Millau eingebracht und 84 Punkte im „Falstaff“-Guide (die anderen Führer haben offenbar noch nichts vom „Freigeist“ gehört). Interessant ist, dass der „Falstaff“ hier „urbanen Schick im neuen Szenetreff“ und „moderne Kreativität bei Küche und Einrichtung“ wahrgenommen hat, während der Gault-Millau-Tester „ein Sammelsurium nostalgischer Elemente“ und einen „mediterranen Kochstil“ bemerkte, also ziemlich genau das Gegenteil der „Falstaff“-Impressionen. Das meistverwendete Wort in den Postings zum neuen „Freigeist“ ist aber zweifellos „lässig“, das Ambiente ist lässig, das innovative Konzept echt lässig, und in meinen Jugendjahren hätte man den Patron als „an lässiga Hegel“ bezeichnet. Die zeitgenössische Entsprechung kenne ich leider nicht.

Was sich nicht geändert hat, ist die Tatsache, dass man reservieren muss, wenn man sicher einen Tisch bekommen will. Wer einfach nur so vorbeikommt, wird zwar an der Bar einen Platz finden, aber es ist gut möglich, dass alle Tische besetzt sind. Die Speisekarte ist nicht umfangreich, so dass es im Laufe des Abends geschehen kann, dass die letzte Portion von dem, was man unbedingt essen wollte, soeben an einen anderen Tisch gegangen ist. Das hätte uns bei dem Lammrücken mit mediterranem Gemüse (26,50) und dem Kabeljau mit Kartoffelschaum und asiatischem Gemüse (21,10) letzthin aber wirklich gereut, denn über beiden Tellern schwebte eine unsichtbare Haube. Hinsichtlich des Ambientes könnte man sich vielleicht auf Nouvelle Mangerie à la Lustenau einigen.

Freigeist. Härle & Schobel OG, Raiffeisenstr. 4a, A-6890 Lustenau,
Tel. 0699/11049508, www.zumfreigeist.at, office@zumfreigeist.at, Öffnungszeiten Di bis Fr 9.30 bis 14 und 18 bis 24 Uhr, Sa 9.30 bis 24 Uhr, So und Mo Ruhetage.