Röthis: Wohnbauprojekt nimmt Form an

Vorarlberg / 01.03.2019 • 07:00 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Wo einst das Restaurant Torggel in Röthis stand, entsteht derzeit ein Gebäudekomplex mit Mietwohnungen und zwei gewerblichen Einheiten. Rendering/Hajek Riedmann
Wo einst das Restaurant Torggel in Röthis stand, entsteht derzeit ein Gebäudekomplex mit Mietwohnungen und zwei gewerblichen Einheiten. Rendering/Hajek Riedmann

Bauarbeiten für Gebäudekomplex in Röthis mit zehn Wohnungen und Räumlichkeiten für Gewerbe gehen flott voran.

Röthis. Wo sich einst Feinschmecker aus dem ganzen Land verwöhnen ließen sind jetzt Arbeiter mit dem Errichten eines Gebäudekomplexes beschäftigt. Die Rede ist von jenem Grundstück in Röhtis, auf dem über Jahrzehnte das Haubenrestaurant Torggel stand. Wie mehrfach in den VN berichtet, hatte der Unternehmer Roman Rauch die Immobilie erworben. Weil das einstige Haus in die Jahre gekommen war, begann der Eigentümer über eine neue Nutzung nachzudenken. In der Folge wurde ein Wohnbauprojekt mit zehn Mietwohnungen und Räumlichkeiten im Erdgeschoß für eine Arztpraxis und Büros erarbeitet. Auch eine Tiefgarage mit zehn Parkflächen sind in den Projektplänen von Architekt Carlo Baumschlager enthalten. Ein von der Bürgerinitiative mit dem Namen „Rettet den Torggel“ bekämpfter Gebäudeabriss blieb erfolglos. Die Bezirksbehörde erteilte dem Ansuchen um Abbruch im Frühjahr 2018 grünes Licht.

Investition von drei Millionen Euro

Derzeit laufen die Bauarbeiten für die Kleinwohnanlage im Zentrum von Röthis auf Hochtouren. Und liegen laut Egon Hajek von der Firma Hajek Riedmann GmbH. im Zeitplan. Hajek, der mit seinem Partner das Bauprojekt vom Unternehmen Prisma übernommen hatte, geht davon aus, noch im April dieses Jahres zur Firstfeier in den Rohbau laden und den Gebäudekomplex nach einjähriger Bauzeit fertigstellen zu können. Erst kurz vor der Fertigstellung, also nicht vor dem Spätherbst 2019, werde man in Sachen Vermietung aktiv werden, kündigt Hajek im Gespräch mit den VN an. Mit einem Mediziner, der im Ergeschoß eine Ordination in Röthis einrichten möchte, laufen offenbar bereits erste Gespräche.