Fataler Sprung

06.03.2019 • 21:29 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Schwerste innere Verletzungen erlitt ein 53-jähriger Urlauber bei einem Sturz im Skigebiet Lech. Er war 19 Meter über eine Geländekante gesprungen, danach im Tiefschnee zu Sturz gekommen und hatte sich zweimal überschlagen, ehe er nach gut 60 Metern auf der Skiroute liegenblieb.