Feuerwehrkommandant von Schlins legt sein Amt zurück

Vorarlberg / 07.03.2019 • 18:45 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Emanuel Mähr (r.) legt heute Abend seine Funktion als Kommandant der OF Schlins zurück.  OF
Emanuel Mähr (r.) legt heute Abend seine Funktion als Kommandant der OF Schlins zurück. OF

Emanuel Mähr gibt heute seine Position als Feuerwehrkommandant der OF Schlins weiter.

Schlins Wenn die Ortsfeuerwehr Schlins heute Abend zur Jahreshauptversammlung lädt, steht wieder ein geschichtsträchtiger Wechsel auf dem Plan; Emanuel Mähr, langjähriger Feuerwehrkommandant, gibt nach zwölf Jahren Dienstzeit seinen Posten weiter, um die junge Garde nachrücken zu lassen. „Ich habe immer darauf wert gelegt, dass bei uns Jung und Alt harmonieren“, sagt Mähr: „Und dazu muss es auch einen regelmäßigen Wechsel auf der Führungsebene geben.“ Denn nur dadurch, so der Kommandant, sei zu verhindern, dass in der Gemeinschaft Brüche zwischen den Generationen entstehen.

Aufnahme

Emanuel Mähr selbst ist bereits in jungen Jahren der Feuerwehr beigetreten. „Mein Papa war schon bei der Feuerwehr, daher kommt auch mein früher Bezug zur Schlinser Wehr“, erklärt er. „Damals gab es aber leider noch keine Jungfeuerwehr, sodass ich erst mit 16 Jahren beitreten durfte.“ Der größte Reiz für den Schlinser war dabei immer der Umstand, dass man bei der Feuerwehr den anderen Menschen helfen konnte, sei es bei Wasser, Sturm oder Feuer.

Übernahme

Das eine führte zum anderen. Mähr wurde Mitglied der Betriebsfeuerwehr seines Arbeitgebers, der Firma Rondo, weiters deren Kassier und 2007 letztendlich Kommandant der OF Schlins. „Das Kommandantenamt habe ich von Erich Rauch übernommen. Er war ebenfalls zwölf Jahre im Amt. Das muss wohl eine magische Zahl sein“, sagt Mähr und lacht. Der umsichtige Kommandant konnte ihn seiner Laufbahn bei der Feuerwehr viele Höhepunkte miterleben, wie die Neuanschaffung eines Fahrzeugs oder den Neubau des Feuerwehrhauses im Ortszentrum.

Über die Feuerwehr und deren Ausstattung spricht er dabei mit sichtlichem Stolz: „Wir sind Hochwasserstützpunkt vom Ill-Verband und dementsprechend auch hochwassertechnisch sehr gut ausgestattet. Wir arbeiten sehr eng mit den umliegenden Feuerwehren zusammen. Der Satteinser Kommandant, ist sogar Gastmitglied bei uns, da er direkt neben dem Feuerwehrhaus in Schlins arbeitet“, weiß Mähr zu berichten.

Übergabe

Damit das verantwortungsvolle Amt des Feuerwehrkommandanten am heutigen Abend nun in tatkräftige Hände übergeben werden kann, wurden bereits vor drei Jahren die ersten Weichen gestellt. „Ich habe damals meinen potentiellen Nachfolger Lukas Amann gefragt, ob er sich das vorstellen könnte und nachdem er zugesagt hatte, übergab ihm Roman Dörn den Posten als Vizekommandant, sodass er sich auch gut einarbeiten konnte“, schildert Mähr. „Wenn er heute gewählt werden wird, werde ich ihm natürlich noch zur Seite stehen und der Feuerwehr weiter als Gruppenkommandant dienen“, schließt das scheidende Oberhaupt der Schlinser Wehr. VN-JLO

Zur Person

Emanuel Mähr

Geburtsdatum: 11. August 1974
Ausbildung: Lehre Maschinenschlosser, Aufbaulehrgang Fertigungsautomatisierung, Wirtschaftsingenieur
Familienstand: verheiratet, zwei Kinder
Hobbys: skifahren, wandern, Feuerwehr
Motto: „Behandle jeden so, wie du gerne selber behandelt werden willst.“

Kommandant Mähr will durch regelmäßige Wechsel in Führungspositionen die Harmonie zwischen den Generationen wahren. OF
Kommandant Mähr will durch regelmäßige Wechsel in Führungspositionen die Harmonie zwischen den Generationen wahren. OF