Fünf Kilo Kokain in der Wohnung

08.03.2019 • 21:36 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Nach dem Kokainfund bei dem Verdächtigen wurden noch mehrere mutmaßliche Mittäter ausgeforscht. VN/HB/Symbol
Nach dem Kokainfund bei dem Verdächtigen wurden noch mehrere mutmaßliche Mittäter ausgeforscht. VN/HB/Symbol

Vorarlberger Polizei gelang schwerer Schlag gegen die Drogenszene im Großraum Feldkirch.

Feldkirch Wie die Polizei am Freitag berichtete, kam es bereits im Jänner 2019 in Feldkirch durch Beamte des Landeskriminalamts zur Verhaftung eines 37-jährigen Mannes. Der Verdächtige war mit seinem Fahrzeug unterwegs gewesen, als er von der Polizei angehalten und kontrolliert wurde. Dabei entdeckten die Beamten ein halbes Kilogramm Kokain im Pkw.

Drogen und Waffen

Das hatte eine Durchsuchung der Wohnung des 37-Jährigen im Großraum Feldkirch zur Folge. Die Kriminalisten staunten nicht schlecht, was dabei zutage kam: so stießen sie in den Räumlichkeiten auf nicht weniger als fünf Kilogramm Kokain, geringe Mengen Heroin, zwei Faustfeuerwaffen, die zudem noch scharf geladen waren, 24.000 Euro Bargeld und Streckmittel.

In U-Haft genommen

Die Ermittlungen erstreckten sich nun auch auf den Dunstkreis des Verdächtigen. Mit dem Resultat, das fünf weitere, der Mittäterschaft beschuldigte Verdächtige ausgeforscht und vorläufig festgenommen wurden. Neben dem mutmaßlichen Haupttäter sind schließlich drei weitere Personen in die Justizanstalt Feldkirch eingeliefert worden. Über sie wurde die Untersuchungshaft verhängt. Inzwischen ist eine Vielzahl von Abnehmern der verdächtigen Dealer bereits vernommen worden und an die Staatsanwaltschaft Felkdirch bzw. an die Gesundheitsbehörden angezeigt. VN-GS