Mäder trifft Toth und Mitterlehner

07.03.2019 • 22:03 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Mäder Die Journalistin Barbara Toth hat sich in ihrem Buch „Österreichs neues Wunderkind?“ ausführlich und kritisch dem Werdegang von Bundeskanzler Sebastian Kurz gewidmet. Am Donnerstag, 14. März, um 19.30 Uhr ist sie im Pfarrzentrum Mäder im Rahmen der Reihe „Mäder trifft“ zu Gast, um Fragen und Antworten aus ihrem Buch zu liefern: Wer ist dieser junge Mann, der mit dem Versprechen antrat, eine alte, verkrustete Partei in eine moderne Bewegung umzuwandeln? Was sind seine politischen Inhalte und Ziele? Wer steht hinter ihm? Wie haben sich seine Positionen im Laufe seiner Karriere geändert? Die anschließende Diskussion wird von VN-Redakteur Michael Prock moderiert. Am 14. Mai um 19.30 Uhr ist am selben Ort Reinhold Mitterlehner zu Gast. Der frühere ÖVP-Chef und Vizekanzler spricht über sein Buch „Haltung. Flagge zeigen in Leben und Politik“ und wie es war, als er innerhalb der Partei immer mehr in die Kritik geraten ist. Moderiert wird der Abend von Hanna Reiner, stellvertretende Chefredakteurin der VN.