Das Ländle zum Blühen bringen

13.03.2019 • 17:25 Uhr / 3 Minuten Lesezeit

Netzwerk „Blühendes Vorarlberg“ bietet wieder Kurse an.

Dornbirn Viele Haus- und Gartenbesitzer, aber auch Verantwortliche für öffentliche Flächen, wünschen sich einen Flecken Grün, auf dem es kreucht und fleucht, summt und blüht. Wie man einen solchen Flecken Grün auf ökologisch ideale Weise schaffen kann, wissen die Experten des Netzwerkes „Blühendes Vorarlberg“. Auch heuer bietet das Netzwerk wieder einen Lehrgang, bestehend aus verschiedenen Kursen, zur perfekten Pflege des eigenen Gartens an. Im Mittelpunkt steht dabei die Schaffung von Blühflächen, die vor allem Bienen anziehen sollen. In diesem Lehrgang vermitteln erfahrene Referenten profundes Basiswissen zu den Themen bienenfreundliche Bepflanzung rund ums Jahr, Nisthilfen, Anlagen von naturnahen Gärten und Blumenwiesen, öffentliches Bunt statt öffentlichem Grün und Strategien für Blütenreichtum im Randbereich von landwirtschaftlichen Flächen.

Durch den Lehrgang wird bei den Teilnehmern der Blick geschult, Potenziale von und für Blühflächen zu erkennen. Oft kann mit wenig Aufwand viel für die Artenvielfalt getan werden. So manche Rasenfläche birgt einiges an Blühpflanzen in sich, die zum Vorschein kommen, wenn man sie wachsen lässt. An Straßen- und Wegrändern, auf Böschungen und in Gartenecken entwickeln sich wertvolle Standorte, wenn sie nicht ordentlich gepflegt sind.

Ebenso wie das Seinlassen ist auch das aktive Tun Inhalt des Lehrgangs. VN-HK

Kurse für „Blühendes Vorarlberg“

12. April 15 bis 19 Uhr bzw. Samstag 13. April 9 bis 12.30 Uhr in Götzis

26. April 15 bis 19 Uhr in Hard bzw. 27. April 9 bis 12.30 Uhr Hohenems

10. Mai 15 bis 19 Uhr in Bregenz bzw. 11. Mai 9 bis 12.30 Uhr in Rankweil

24. Mai 15 bis 19 Uhr in Sulz bzw.
25. Mai 9 bis 12.30 Uhr in Doren

14. Juni 15 bis 19 Uhr bzw.
15. Juni 9 bis 13.30 Uhr in Göfis

Kursbeitrag: 250 Euro

Infos über die Themen und weitere Details unter www.bodenseeakademie.at; Tel.: 05572 33064