Einblicke in die digitale Welt

13.03.2019 • 17:39 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Mithilfe der Dozenten entwickeln die Teilnehmer eigene Spiele. VN/Paulitsch
Mithilfe der Dozenten entwickeln die Teilnehmer eigene Spiele. VN/Paulitsch

Anmeldungen für Code Base Camp noch bis morgen möglich.

Dornbirn In zwei Computerlaboren der FH Vorarlberg arbeiten derzeit gerade knapp 40 Teilnehmer des zweiten Code Base Camps an ihren Abschlussarbeiten. Sie entwickeln eigene Spiele und Homepages und bringen dabei das im Sommercamp und in den drei Modulen Erlernte mit ein. „Ich habe schon eine eigene Website gestaltet. Derzeit entwickeln wir ein eigenes Spiel. Ich finde das cool“, erklärt Code-Base-Teilnehmer Julian Hämmerle. Ziel der Initiative von FH Vorarlberg und Russmedia ist es, dass der engagierte Nachwuchs Spiele programmieren kann. „Wir bieten einen Einstieg in die Programmierung von interaktiven Webapplikationen. Dabei werden sie von Fachexperten angeleitet“, erklärt Studiengangsleiterin Regine Kadgien von der FH Vorarlberg. Besonders gefallen hat dem 13-jährigen Julian Hämmerle, dass er ohne besondere Vorkenntnisse das Code Base Camp besuchen konnte. „Ich hatte vor dem Lehrgang keinen Kontakt zum Programmieren“, schildert der Gaißauer. Die jeweils an Freitagnachmittagen stattfindenden Module haben den Mittelschüler nicht gestört. Er könne sich sogar vorstellen, einen Beruf in diesem Bereich auszuüben. Und damit wäre ein weiteres Lehrgangsziel erreicht: „Wenn wir junge Menschen für digitale Technologien begeistern können, dann werden die Vorarlberger Wirtschaft und Unternehmen auch künftig in internationalen Wettbewerb erfolgreich sein“, freut sich Russmedia-Projektkoordinatorin Julia Lins.

Code Base Camp: 5. bis 16. August bei Omicron in Klaus;
19. bis 30. August bei Russ­media in Schwarzach. Anmeldungen bis 15. März auf www.code-base.at.