15 Millionen für neuen Kindercampus

14.03.2019 • 17:56 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Das 51-jährige Ludescher Volksschulgebäude soll in den kommenden Jahren durch einen modernen Neubau ersetzt werden. VN-JLO
Das 51-jährige Ludescher Volksschulgebäude soll in den kommenden Jahren durch einen modernen Neubau ersetzt werden. VN-JLO

Ludesch stellt Weichen für moderne Bildungseinrichtung. Baustart 2020.

Ludesch Seit Längerem werden in Ludesch Überlegungen angestellt, die örtliche Kinderbetreuung samt der erforderlichen Infrastruktur auf neue Beine zu stellen. Erste Ideen für einen Kindercampus in der Gemeinde stammen aus dem Jahr 2012. Zwei Jahre später hieß es jedoch: zurück an den Start. Das Projekt mit Schule, Kindergarten und Kleinkinderbetreuung unter einem Dach war finanziell nicht umsetzbar. Ein Plan B musste her.

Man beschränkte sich auf die beiden Einrichtungen Kindergarten und Schule und fand mit der Holzmodulbauweise eine erschwingliche Lösung. Billig wird der Bau des Kindercampus Ludesch dennoch nicht. Bürgermeister Dieter Lauermann (51), der von einer „Rieseninvestition für die Gemeinde“ spricht, rechnet mit Kosten in Höhe von 15 Millionen Euro. Seitens des Landes gab es bezüglich des Finanzierungskonzepts bereits grünes Licht.

Geht es nach dem Gemeindechef, soll jetzt alles Schlag auf Schlag gehen. „Wir haben bereits viel Vorarbeit geleistet. Somit können wir jetzt Gas geben.“ Noch im Frühjahr der Architekturwettbewerb ausgeschrieben und dieser im Herbst abgeschlossen. Nach den erforderlichen Behördengängen hofft Lauermann auf einen Baustart im ersten Halbjahr 2020.

In einer ersten Etappe soll die neue Volksschule auf dem jetzigen Spielplatz errichtet werden. In den folgenden beiden Jahren wird im Zuge der Bauetappe zwei der Kindergarten an den Neubau angebaut. In einer dritten Etappe will man sich auch der Blumenegghalle widmen. Konkretes gibt es dazu aber noch nicht. Ganz im Gegensatz zu Schule und Kindergarten. Diese sollen jeweils um einen Klassen- bzw. Gruppenraum größer ausfallen. „Derzeit haben wir acht Klassen und fünf Kindergartengruppen. Künftig werden es neun bzw. sechs sein“, so Lauermann.

Während das aus dem Jahr 1968 stammende Schulhaus nach Etappe eins dem Erdboden gleichgemacht wird, ist die Zukunft des Kindergartens noch ungewiss. Dieser könnte künftig womöglich als Kleinkinderbetreuungseinrichtung genutzt werden. VN-JS

Kindercampus Ludesch

Kosten 15 Millionen Euro

geplanter Baustart 2020

1. Etappe
Volksschule (2020 und 2021)

2. Etappe
Kindergarten (2022 und 2023)

3. Etappe
Blumenegghalle (noch kein Zeitplan)