In Fußach wird die „Austria“ auf Vordermann gebracht

14.03.2019 • 17:58 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Fußach Während die „Österreich“, wie in den VN berichtet, zu ihrer ersten Testfahrt auslief, ging nun das MS „Austria“ an Land. Der Kurzbesuch auf der Fußacher Werft ist Teil einer Generalrenovierung, in deren Rahmen seit Wochen auf dem Schiff gearbeitet wird. Rund eine halbe Million Euro wird investiert, um das Schiff bis zum Saisonstart in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. Das Hauptaugenmerk gilt dabei der Auffrischung der Salons, wo unter anderem neue Fußböden verlegt werden und Mobiliar erneuert wird. Auch die Motoren werden überholt und auf der Helling wird der Unterwasserbereich aufgefrischt. Ein besonderer Tag für das Schiff ist der 18. Mai. An diesem Tag laden die Vorarlberg Lines zu einer Jubiläumsfahrt ein. Angesteuert werden bei dieser Fahrt die Häfen Hagnau und Meersburg samt Menü, Live-Musik und viel Programm.