Startschuss für Millionenprojekt in Bürs

Vorarlberg / 15.03.2019 • 18:55 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Zwei neue Kreisverkehre und vier neue Brücken sollen ab 2021 für mehr Sicherheit und Verkehrsentlastung im Bereich des Autobahnanschlusses Bludenz-Bürs sorgen. Am Freitagvormittag erfolgte der Spatenstich und damit der offizielle Baustart für das 28,8 Millionen Euro teure Großprojekt, das in Kooperation von Asfinag, Land und Gemeinde Bürs realisiert wird. „Wir warten seit dem Jahr 2001 auf diese Verbesserung, daher ist die Freude heute sehr groß“, so Bürgermeister Georg Bucher. Auch Landeshauptmann Makrus Wallner freute sich über den Startschuss „für ein langersehntes Projekt“, während Geschäftsführer Andreas Fromm seitens der Asfinag von einer „großen Herausforderung“ sprach. VN/JS