KSÖ-Sicherheitspreisträger: 70-Jähriger hat Einbrecher mit Eisenstange in Schach gehalten

Vorarlberg / 25.03.2019 • 07:00 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
KSÖ-Sicherheitspreisträger: 70-Jähriger hat Einbrecher mit Eisenstange in Schach gehalten
Hausmeister Safet Cehic hielt im Dezember 2018 fünf unerwünschte Besucher in der Lustenauer Jahnturnhalle bis zum Eintreffen der Polizei fest. VN/GS

Turnhallenwart Safet Cehic (70) wurde im Pyjama zum Helden.

Lustenau Seit 16 Jahren sieht der heute 70-jährige Bosnier Safet Cehic in der Lustenauer Jahnturnhalle nach dem Rechten. So auch am Abend des 4. Dezember 2018, kurz vor Nikolaus. Der Hausmeister machte sich im Pyjama auf zum letzten Kontrollgang und überprüfte, ob alle Türen verschlossen und alle Lichter gelöscht waren. Es war um etwa 21.30 Uhr.

Zunächst schien alles in Ordnung zu sein. Bis auf eines. Etwas Ungewöhnliches, das dem 70-Jährigen sofort ins Auge stach. „Der Vorhang auf der Bühne der Turnhalle war zugezogen, und dahinter sah ich Licht. So sollte das aber nicht sein. Außerdem waren da leise Geräusche“, erzählte er den VN.

“Ich fragte sie, was sie hier wollen, ob sie denn Einbrecher sind.”

Safet Cehic, Sicherheitspreisträger

Er zog den Vorhang zur Seite und stand plötzlich einer Gruppe von fünf Jugendlichen gegenüber. „Ich fragte sie, was sie hier wollen, ob sie denn Einbrecher sind?“, schilderte der Hausmeister weiter. Doch die Eindringlinge blieben die Antwort schuldig und machten Anstalten zur Flucht.

Polizei kam in Minutenschnelle

Doch Safet Cehic stellte sich ihnen entgegen. Beherzt und ohne Furcht gegenüber der Übermacht griff er zu einer Eisenstange, hielt das unerwünschte Quintett damit in Schach und informierte die Polizei. Die Burschen wagten sich nicht zu regen, da für sie erkennbar war, dass mit Cehic nicht zu spaßen war. Es dauerte keine fünf Minuten, bis die Beamten eintrafen und die fünf mutmaßlichen Einbrecher festnahmen. Bei den Verdächtigen handelte es sich um amtsbekannte Burschen, sie wurden auf freiem Fuß angezeigt.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.