Pfarrer Sauter lädt Hirnforscher Spitzer zu einem Vortrag in Lustenau ein

26.03.2019 • 15:00 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Pfarrer Thomas Sauter freut sich auf den Auftritt von Hirnforscher Manfred Spitzer morgen, Donnerstag, im Reichshofsaal. VN/Hämmerle

Thomas Sauter, Seelenhirte in Lustenau-Rheindorf hat ein Faible für den Wissenschaftsstar.

Lustenau Prof. DDr. Manfred Spitzer (60) ist nicht irgendwer. Er ist einer der bedeutendsten Hirnforscher weltweit, Autor mehrerer Bücher, durch zahlreiche Auftritte im Fernsehen ein Star der Wissenschaft.

In Lustenau hat der Professor einen ganz besonderen Fan: Thomas Sauter (51), seines Zeichens Pfarrer im Rheindorf, und als solcher stetig auf der Suche nach Anlässen, seine Pfarre als Diskussionsbühne für aktuelle Themen aufzustellen. Am Donnerstag (19.30 Uhr, Reichshofsaal), weilt der deutsche Wissenschafter auf Einladung der Pfarre Rheindorf bereits zum zweiten Mal für einen Vortrag mit anschließender Diskussion in Lustenau.

Digitaler Erstkontakt

„Ich habe sein Buch über digitale Demenz gelesen und fand es frech, aufschreckend und sehr spannend. Ich habe mich dann um Spitzer als Vortragenden bei uns bemüht. Es ist mir gelungen.“ Er habe sich dem Hirnforscher digital genähert, fügt Sauter verschmitzt hinzu. „Ich habe seinen Namen gegoogelt, mir so seine Kontaktdaten besorgt und ihn dann einfach angeschrieben. So wie man das halt heute macht.“

Er habe Spitzer freilich als Thomas Sauter und nicht als Pfarrer kontaktiert. „Natürlich sagte ich ihm dann auch, dass ich Pfarrer bin.“

Diskutieren, streiten

Das Thema von Spitzer morgen im Reichshofsaal: „Einsamkeit – Nicht nur ein Problem des Alters“. Die Einsamkeit als großes gesellschaftliches Problem ist etwas, was Seelsorger Sauter sehr beschäftigt. „Ich möchte, dass wir uns damit befassen, darüber diskutieren, von mir aus auch streiten. Spitzers Wissen über die Zusammenhänge von digitaler Welt und Einsamkeit sollen einen Denkanstoß liefern“, findet der Pfarrer gute Gründe für das Engagement des Professors. „Natürlich soll diese Veranstaltung auch zeigen, dass kirchliche Stellen keine lahmen Vereine sind, sondern Orte, an denen was los ist“, sagt Sauter.

„Ich möchte, dass wir uns mit dem Thema Einsamkeit befassen, darüber diskutieren und streiten.“

Thomas Sauter, Pfarrer

Er habe aber auch durchaus ein wissenschaftliches Interesse an Spitzers Erkenntnissen. „Die Entwicklung eines Hirns im Laufe des Lebens ist schon eine faszinierende Sache: Was sich da in welcher Zeit abspielt, wie ein Hirn geprägt wird. Da gibt es viele hochinteressante Aspekte“, beschreibt Sauter seine Faszination für das, was Spitzer tut.

Professor Manfred Spitzer ist einer der großen Stars der Wissenschaft.VN
Professor Manfred Spitzer ist einer der großen Stars der Wissenschaft.VN
Mehr zum Thema