Das tragen die Kandidatinnen der Vorarlberger Misswahl auf dem Laufsteg

Vorarlberg / 27.03.2019 • 17:15 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Outfits für den Laufsteg sind komplett. Skinfit stattet die Kandidatinnen heuer unter dem Motto „Wohlfühlerin“ mit trendiger Funktionsbekleidung aus.VN/Paulitsch

Letzte Anproben: Die Vorbereitungen für die Vorarlberger Misswahl gehen in die heiße Phase.

Tanja Schwendinger

Koblach Die 54. Vorarlberger Misswahl naht mit großen Schritten. Die neun Teilnehmerinnen der Wahl – eine Kandidatin musste aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig aussteigen – stecken mitten in den Vorbereitungen für ihren großen Auftritt. Einer der letzten Termine führte die Anwärterinnen auf den Titel zum Misswahl-Partner Skinfit nach Koblach, der die Kandidatinnen heuer erstmals mit trendiger Funktionsbekleidung ausstattet. Durch die Kooperation mit der Vorarlberger Misswahl und der im April startenden Kampagne „Wohlfühlerin“ möchte Skinfit auf maximales Wohlbefinden und die richtige Funktionsbekleidung beim Sport aufmerksam machen. „Dabei stehen Freude und Spaß an der Bewegung genauso wie Motivation und Leidenschaft im Vordergrund“, betont Skinfit-Geschäftsführer Reto Wäffler. Bei der Vorarlberger Misswahl wird die neue Kollektion für Frauen erstmals einem breiten Publikum präsentiert. Modische Highlights bei der Vorarlberger Misswahl sind damit jedenfalls schon garantiert. Für die Kandidatinnen geht es aber auch in glamourösen Dirndln von Landhausmode Lenz, sportlichen Outfits von Sajas und angesagter Mode von Mango/Facona über den Laufsteg. Für die passenden Accessoires und Taschen sorgt Designer Mike Galeli.

In den kommenden Tagen gehen die Vorbereitungen für die Wahl in die letzte Phase, bevor es am 12. April im Dornbirner Messequartier heißt: Laufsteg frei!

Vorarlberger Misswahl: 12. April, 19.30 Uhr, Messehalle 12, Dornbirner Messequartier. Die Veranstaltung ist ausverkauft!